Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Struktur von Steuersystemen

Die Europäische Kommission (GD XXI) hat eine Ausschreibung betreffend die Datensammlung und Analyse der Strukturen der Steuersysteme in Estland, Polen, der Tschechischen Republik, Slowenien, Ungarn und Zypern bekanntgemacht.

Vertragsgegenstand ist die Sammlung von Daten über:

- Steuereinnahmen;
- Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen;
- Anderes Statistikmaterial über Steuern.

Der Vertrag dient auch der Einrichtung einer Datenbank zur Analyse der Struktur der Steuersysteme der einzelnen Länder. Die Datenbank soll folgende Bereiche erfassen:

- Direkte und indirekte Steuern und Sozialabgaben;
- Analyse der Steuerstrukturen;
- Analyse der Ergebnisse.

Der Vertrag wird in sechs Lose unterteilt:

- Los 1: Estland;
- Los 2: Polen;
- Los 3: Ungarn;
- Los 4: Republik Tschechien;
- Los 5: Slowenien;
- Los 6: Zypern.

Anbieter müssen den Nachweis über ihre fachliche und berufliche Qualifikation erbringen und Angaben über ihre Werkzeuge, Anlagen und technische Ausrüstung machen, die für die Bereitstellung der Dienstleistungen zur Verfügung stehen.

Das Projekt soll im März oder April 1999 anlaufen und innerhalb von 5 bis 8 Monaten abgeschlossen sein.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben