Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

G8 verlangt verstärkte Kooperation zur Beschleunigung der globalen Interoperabilität von Breitbandnetzen

Die Mittelbeschaffung zur Erzielung einer globalen Breitbandnetz-Infrastruktur für Forschung, Anwendungsentwicklung, Versuche und Demonstrationen wurde als Hauptziel des Forums für die globale Interoperabilität von Breitbandnetzen (GIBN) befürwortet.

Der Lenkungsausschuß des ...
Die Mittelbeschaffung zur Erzielung einer globalen Breitbandnetz-Infrastruktur für Forschung, Anwendungsentwicklung, Versuche und Demonstrationen wurde als Hauptziel des Forums für die globale Interoperabilität von Breitbandnetzen (GIBN) befürwortet.

Der Lenkungsausschuß des GIBN, eine G8-Initiative, trat am 4. Dezember 1998 in Wien zusammen, um Möglichkeiten zum Sammeln von Enthusiasmus und Unterstützung in der Politik für die Vernetzung von Breitbandnetzen und für die internationale Zusammenarbeit zu diskutieren. Teilnehmer waren sich einig, daß sie auf ein Zusammenführen von staatlichen Behörden und technischen Beratern hin arbeiten sollten, die daran interessiert sind, politische Entscheidungsträger für die Förderung der internationalen Breitbandkonnektivität für Forschungszwecke zu gewinnen. Die Gruppe brachte auch ihr Interesse am Aushandeln von Kostenteilungsvereinbarungen und am Aushandeln von größerer und billigerer Breitbandselektivität von Anbietern zum Ausdruck. Auch wurde vereinbart, daß die Förderung der Entwicklung und Versuche von bzw. mit interkontinentalen Breitbandanwendungen zur Erfüllung der Erwartungen einer globalen Informationsgesellschaft ebenfalls eine Priorität sein muß.

GIBN wurde als Zusammenarbeitsinitiative eingerichtet, um gesellschaftliche Initiativen in Bereichen wie Handel und Kultur, Forschung und Freizeit, wirtschaftlicher Entwicklung und Bildung zu fördern. Fundamentales Ziel von GIBN ist es, ein Mittel zum Entwickeln und Prüfen transnationaler Anwendungen bereitzustellen, das das Versprechen einer globalen Informationsgesellschaft unterstützen wird. Die Europäische Kommission hofft, daß dies durch Verbessern des allgemeinen Grads der Vernetzbarkeit zwischen bestehenden und geplanten Hochgeschwindigkeitsnetzen und -Versuchsanlagen erzielt werden wird.

Die Versammlung folgte auf einen GIBN-Workshop, bei dem die neuesten Entwicklungen im Bereich der Breitbandforschungsnetze und -Versuchsanlagen behandelt wurden, was eine ernste Diskussion über die Herausforderungen der globalen Vernetzbarkeit und Interoperabilität auslöste.

Die bei diesem Workshop besprochenen Hauptthemen behandelten die Zukunft der globalen Breitbandnetze im Jahr 2000 sowie Mobil- und Satellitenkommunikation, darunter eine Vision optischer Kommunikation für das Internet im Weltraum und die Erfahrungen mit den Satellitenprojekten.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben