Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EBG-Stellungnahme über Kernspaltung

Die externe Beratergruppe (EBG) der Europäischen Kommission, GD XII, hat ihre erste Stellungnahme veröffentlicht, um die Richtung und den Inhalt der Leitaktion über Kernspaltung zu bestimmen. Obwohl das formelle Mandat der EBG auf die Leitaktion beschränkt ist, hat die EBG es ...
Die externe Beratergruppe (EBG) der Europäischen Kommission, GD XII, hat ihre erste Stellungnahme veröffentlicht, um die Richtung und den Inhalt der Leitaktion über Kernspaltung zu bestimmen. Obwohl das formelle Mandat der EBG auf die Leitaktion beschränkt ist, hat die EBG es als gerechtfertigt angesehen, ihre Beratung auf die generische Forschung in den Strahlenwissenschaften auszudehnen, die direkte Unterstützung für die Aktion leistet.

Die Gruppe traf sich zu drei Gelegenheiten und benutzte ein von den Kommissionsdiensten vorbereitetes Arbeitsdokument als Grundlage ihrer Diskussionen. Sie kam zu dem Schluß, daß die in dem Dokument umrissenen Forschungs- und Ausbildungstätigkeiten voll mit den Zielen der Leitaktion über Kernspaltung und generische Forschung über Strahlenwissenschaften übereinstimmen, wie sie in der Entscheidung des Rates über die Annahme eines Programms für Forschung und Ausbildung (Euratom) auf dem Gebiet der Kernenergie festgelegt sind.

Die EBG hob die Bedeutung der Vermeidung der Arbeitsverdopplung in der Forschung hervor, wo es zu einigen Überschneidungen' von Tätigkeiten der Gemeinsamen Forschungsstelle mit verschiedenen Themen innerhalb der Leitaktion - wie Alterung von Werkstoffen und Komponenten, Brennstoffzyklussicherheit und Studien über bestrahlte Brennstoffe - gekommen war.

Der Ansatz in bezug auf Ziele und Vorgaben wurde als ausreichend für die Bestimmung des Umfangs und der Absicht des Programms bestätigt, und die EBG schlug vor, daß alle Aufrufe für Vorschläge sowie die Umsetzung des Programms zum frühestmöglichen Zeitpunkt beginnen sollten.

Die EBG sprach die Empfehlung aus, daß die operationelle Bedeutung, Projektvorgabezeit und die den verschiedenen Projektbereichen zugeordnete relative Priorität berücksichtigt werden sollte, wenn darüber entschieden wird, welche Themen die erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen enthalten soll.

Außerdem enthielt die Stellungnahme ausführliche Kommentare über das Programm, einschließlich einer Anmerkung über Bedenken, daß einige der Ziele des Arbeitsprogramms übermäßig ambitioniert wären. Die EBG machte den Vorschlag, diese praktikabler zu gestalten, damit sie im Rahmen der Programmeinschränkungen durchgeführt werden können.

Verwandte Informationen

Programme

Fachgebiete

Strategien
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben