Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission legt Kriterien für umweltfreundliche Computer fest

Die Europäische Kommission hat eine Entscheidung zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des Umweltzeichens der Gemeinschaft an Personalcomputer (PC) veröffentlicht (1999/205/EG).

Die Gemeinschaft verhandelt zur Zeit ein Abkommen zur Koordinierung von Energieetiket...
Die Europäische Kommission hat eine Entscheidung zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des Umweltzeichens der Gemeinschaft an Personalcomputer (PC) veröffentlicht (1999/205/EG).

Die Gemeinschaft verhandelt zur Zeit ein Abkommen zur Koordinierung von Energieetikettierung, welches auf dem US-amerikanischen "Energy Star" basiert. Sie glaubt, daß es sich empfiehlt, die Kriterien im Abstand von zwei Jahren zu überprüfen, um den Energiebedarf der technologischen Innovation, den Marktentwicklungen sowie dem "Energy-Star"-Programm anzupassen.

Die Entscheidung betrifft PC unter der folgenden Definition:

"im Handel verfügbare ortsfeste Computer, die aus einem Bildschirm, einer Zentraleinheit und einer Tastatur bestehen."

Das Umweltzeichen wird nur für Personal-Computer vergeben, die den von der Kommission im Anhang zu dieser Entscheidung festgelegten Kriterien entsprechen. Diese sollen die durch den Energieverbrauch bedingten Umweltschäden oder -risiken durch Senkung des Energieverbrauchs verringern. Außerdem sollen sie die durch die Nutzung natürlicher Ressourcen bedingten Umweltschäden verringern, indem die Möglichkeit der Aufrüstung, Rückführung und Wartung des Computers gefördert wird.

Die mit der Entscheidung verbundenen Hauptkriterien betreffen Energieeinsparungen, die durch die Ausführung von Bildschirmen und Zentraleinheiten erzielt werden können. Im Rahmen dieser Entscheidung müssen Hersteller eine kommerzielle Garantie abgeben, daß die Zentraleinheit und die Tastatur mindestens drei Jahre und der Bildschirm mindestens ein Jahr lang funktionieren.

Hersteller müssen außerdem Verfahren für beste Methoden entsprechen, die in dieser Entscheidung festgelegt werden, in deren Rahmen sie auch die Rücknahme der Personal-Computer und ersetzter Bauteile, mit Ausnahme von Komponenten, die vom Anwender kontaminiert wurden (z.B. durch medizinische oder nukleare Anwendungen), garantieren.

Die Entscheidung beinhaltet auch Vorschriften über Prüfungen und darüber, welche Hinweise der Hersteller den Verbrauchern in Verbindung mit seinen PC liefern muß.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben