Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

E-commerce erhält Auftrieb in Europa

Die Europäische Initiative im elektronischen Geschäftsverkehr (European Initiative in Electronic Commerce) hat "Accelerating Electronic Commerce in Europe" (zweite Ausgabe, März 1999) veröffentlicht, die erhältlich ist über:

URL: http://www.ispo.cec.be/ecommerce/ecbook.html

...
Die Europäische Initiative im elektronischen Geschäftsverkehr (European Initiative in Electronic Commerce) hat "Accelerating Electronic Commerce in Europe" (zweite Ausgabe, März 1999) veröffentlicht, die erhältlich ist über:

URL: http://www.ispo.cec.be/ecommerce/ecbook.html

Die Veröffentlichung enthält Beschreibungen von mehr als 350 Projekten im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs, die unter dem Vierten Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration (1994-1998) stattfanden:

- Esprit Informationstechnologien;
- ACTS (Advanced Communication Technologies; fortgeschrittene Kommunikationstechnologien);
- Telematikanwendungen;
- INFO2000;
- IMPACT;
- InfoSec (Security of Telecommunications and Information Systems);
- ISIS (Information Society Initiative in Standardization; Initiative der Informationsgesellschaft auf dem Gebiet der Normung);
- TEN-Telecom (Transeuropäische Telekommunikationsnetze);
- Einige vom Strukturfonds unterstützte Projekte.

Kapitel 1 erstreckt sich auf die folgenden Industriesektoren:

- Gesundheitswesen;
- Einzelhandel;
- Textilien;
- Verkehr;
- Fremdenverkehr.

Kapitel 2, über Organisation, Systeme und Bauteile, behandelt die folgenden Themen:

- Virtuelle Organisationen und Geschäftsabläufe;
- Zusammenarbeitsplattformen;
- Handelssysteme, Transaktionsmanagement, Verhandlung und Vermittlung;
- Einbindung der multimedialen Kette in den multimedialen Geschäftsverkehr;
- Finanzsysteme;
- Vertrauen und Zuversicht;
- Intelligente Agenten;
- Management von IPR und elektronischem Copyright;
- Generische Architektur für elektronischen Geschäftsverkehr;
- Datenstationen;
- Zugang und Geräte.

Kapitel 3 bis 7 behandeln Folgendes:

- Andere Interoperabilitätsprojekte;
- Technisch-rechtliche Aspekte;
- Sozioökonomische Forschung;
- Bewußtsein und Bildung;
- Andere Projekte:
- - Elektronischer Geschäftsverkehr von einem Unternehmen zum anderen;
- - Elektronischer Geschäftsverkehr vom Unternehmen zum Verbraucher;
- - Elektronischer Geschäftsverkehr von Unternehmen zu Verwaltungen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben