Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission sucht Wege zur Verkehrsverbesserung

Die Europäische Kommission, Generaldirektion für Verkehr, hat vor kurzem eine Ausschreibung betreffend die wirtschaftliche Auswirkung der gegenwärtigen Transporthaftungsregelungen auf den intermodalen Güterverkehr bekanntgemacht.

Es wurde das Fehlen einer einheitlichen Haftungsregelung als Behinderung für die weitere Entwicklung der Güterintermodalität in der Europäischen Union festgestellt.

Die Frist für den Abschluss der Dienstleistung beträgt 9 Monate ab dem Datum der Vertragsunterzeichnung.

Bieter müssen über nachgewiesene Erfahrung auf dem Gebiet Logistikketten-Management und Verkehrsrecht, auf dem Gebiet Verkehrswirtschaft und Modellbildung sowie über nachgewiesenen Zugriff auf Daten verfügen.

Der Zuschlag erfolgt nach den folgenden Vergabekriterien:

- Verständnis der Ausschreibungsunterlagen,
- vorgeschlagene Methodik,
- innovativer Inhalt,
- Zusammensetzung des für die Durchführung der Studie vorgeschlagenen Teams,
- Angebotspreis.

Fachgebiete

Verkehr
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben