Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Aufruf der Kommission zur Energieforschung

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen unter dem Fünften Rahmenprogramm (FP5/5RPr Aktivitäten auf dem Gebiet von Forschung, technologischer Entwicklung und Demonstration (FTE) für den Zeitraum 1998 bis 2002 veröffentlicht.

Der Aufruf bittet um Projektvorschläge für indirekte FTE-Aktionen im Rahmen des spezifischen Programms für FTE über Energie, Umwelt und nachhaltige Entwicklung (1998 bis 2002)" und eröffnet somit Teil B des Programms, bei dem es um Arbeit im Bereich Energie, im Kontext der Leitaktionen 5 und 6 des Programms geht.

Die Aufruftexte sind gemeinsam mit der zur Ausarbeitung von Vorschlägen erforderlichen Dokumentation erhältlich über:

URL: http://cordis.europa.eu/eesd/calls/calls.htm

Der Aufruf bezieht sich auf Projektvorschläge mit einem Stichtag. Nach diesem Termin findet die Beurteilung statt.

Personen, die nach den Regeln für die Teilnahme und Verbreitung an indirekten FTE-Aktionen des spezifischen Programms teilnehmen können, werden aufgefordert, Vorschläge einzureichen, die sich mit den nachstehend dargelegten Teilen des Arbeitsprogramms befassen.

- Leitaktion 5: "Umweltfreundlichere Energiesysteme, einschließlich erneuerbarer Energiequellen":
- - Elektrizitäts- und/oder Wärmeerzeugung in Großanlagen mit niedrigem CO2-Ausstoß aus Kohle, Biomasse oder anderen Brennstoffen, einschließlich Kraft-Wärme-Kopplung:
- - - Umweltfreundlichere Brennstoffe durch den Einsatz neuer Brennstoffe oder durch die Behandlung herkömmlicher Brennstoffe;
- - - Effizientere Energieumwandlungsprozesse oder -zyklen, einschließlich hoher Wirkungsgrade bei der Verbrennung;
- - Entwicklungs- und Demonstrationstätigkeiten - auch im Bereich der dezentralen Erzeugung - für die wichtigsten neuen und erneuerbaren Energieträger, insbesondere für Biomasse, Wind- und Sonnenenergietechnologien sowie Brennstoffzellen:
- - - Umwandlungssysteme für Biomasse (einschließlich Abfall);
- - - Optimierung der Windenergie;
- - - Kostengünstige Photovoltaik;
- - - Konzentrierende Solarthermische Anlagen;
- - - Andere erneuerbare Energieträger;
- - - Effiziente, zuverlässige und kostengünstige Brennstoffzellen;
- - - Integration der neuen und erneuerbaren Energieträger in Energiesysteme;
- - Integration erneuerbarer Energieträger in das Netz und in autonome Systeme:
- - - Hybridsysteme;
- - - Verbesserung der Akzeptabilität von erneuerbaren Energieträgern;
- - - Kostengünstige Umweltschutztechnologien für die Elektrizitätserzeugung;
- - - Verringerung der lokalen und globalen umweltschädlichern Emissionen;
- Leitaktion 6: Wirtschaftliche und effiziente Energieversorgung für ein wettbewerbsfähiges Europa":
- - Technologien für den rationellen und effizienten Endverbrauch von Energie:
- - - Räumliche Integration;
- - - Zukunftsfähige Gebäude;
- - - Effiziente Raumheizung, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung und Haushaltsgeräte sowie Integration erneuerbarer Energieträger in Gebäude;
- - - Hybride und elektrische Antriebssysteme sowie Energiespeicherungs- und -umwandlungsgeräte;
- - - Demonstration innovativer öffentlicher und privater Verkehrsträger;
- - - Effiziente branchenübergreifende Technologien und besser organisierte industrielle Prozesse;
- - Technologien für die Energiespeicherung auf Makro- und Mikroebene:
- - - Zwischenspeicherung von Energie, einschließlich der Wärme- und Kältespeicherung;
- - Kostengünstige und effizientere Explorations-, Gewinnungs- und Produktionstechnologien für Kohlenwasserstoffe:
- - - Verringerung der Umweltauswirkungen und Erhöhung der Sicherheit bei der Erkundung und Förderung;
- - Verbesserung der Effizienz von neuen und erneuerbaren Energiequellen:
- - - Kostengünstige Bauteile für Windturbinen;
- - - Kostengünstige Bauteile für photovoltaische und konzentrierende solarthermische Systeme;
- - - Kostengünstige Bauteile für Biomasse und Abfall;
- - - Andere erneuerbare Energiequellen;
- - Ausarbeitung von Szenarien zu den Versorgungs- und Nachfragetechnologien in Wirtschafts-/Umwelt-/Energiesystemen (E3) und zu ihren Wechselwirkungen sowie Wirtschaftlichkeitsanalysen (auf der Grundlage der Kosten des gesamten Produktzyklus) und Analyse der Effizienz aller Energiequellen:
- - - Vorschau auf technologische Veränderungen;
- - - Vorausschauende Analyse und Analyse der Auswirkungen politischer Konzepte;
- - - Marktveränderungen und Aufnahme von Technologie.

Für Leitaktion 5 belaufen sich die vorläufigen Haushaltsmittel auf 95,4 MEURO.
Für Leitaktion 6 belaufen sich die vorläufigen Haushaltsmittel auf 109,1 MEURO.

Auskünfte zu den Regeln für die Teilnahme an dem Programm und zur Vorbereitung und Einreichung von Vorschlägen sind im Leitfaden für Antragsteller enthalten, der ebenso wie das Arbeitsprogramm und weitere Informationen zu dieser Aufforderung bei der Europäischen Kommission unter der nachstehend aufgeführten Adresse erhältlich ist.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben