Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vier Berichte über Telearbeit

Vier verschiedene Berichte zur Umsetzung der Telearbeit wurden in der jüngsten Ausgabe des europäischen Technikjournals für Anwendungen der Informationsgesellschaft (EJEISA) veröffentlicht. Dieses Journal ist verfügbar im NECTAR Information Update unter:
URL: http://www.nectar...
Vier verschiedene Berichte zur Umsetzung der Telearbeit wurden in der jüngsten Ausgabe des europäischen Technikjournals für Anwendungen der Informationsgesellschaft (EJEISA) veröffentlicht. Dieses Journal ist verfügbar im NECTAR Information Update unter:
URL: http://www.nectar.org/journal/02.htm
Bei den vier Berichten handelt es sich um:
- Colin Coulson-Thomas zur Umsetzung der Telearbeit. Die Arbeitswelt unterliegt revolutionären Veränderungen durch die Anwendung der konvergierenden Technologien des Informationszeitalters. Um die neuen durch den elektronischen Handel eröffneten Möglichkeiten zu nutzen, muß eine große Auswahl neuer Arbeitsmethoden untersucht werden. Colin Coulson-Thomas von der NECTAR Redaktionsleitung geht auf die Wahlmöglichkeit und die derzeitigen Ergebnisse des COBRA-Projektes ein.
- Serge Le Roux & Nicole Turbé-Suetens über Gewerkschaften und die Entwicklung der Telearbeit. Gewerkschaften werden grundsätzlich als Gegner der Entwicklung der Telearbeit angesehen. In diesem Artikel wird nach Gründen für diese falsche Vorstellung gesucht, und es wird aufgezeigt, daß die Gewerkschaften die Einführung neuer Arbeitsmethoden, die durch Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht wurden, nicht behindern.
- Monica Blake über Telearbeit aus Sicht des Telearbeiters. Nach der Beschreibung der positiven Aspekte der Telearbeit wird die Gegenseite betrachtet, und es werden Wege vorgeschlagen, wie durch gutes Management einige der Probleme, mit denen Telearbeiter möglicherweise konfrontiert werden, eingedämmt werden können.
- Horace Mitchell über die Nutzung des Netzes in der Telearbeit. Horace Mitchell, Programmdirektor der Europäischen Telearbeitsentwicklung, geht darauf ein, wie einige kostengünstige Websites zu exzellenten Ergebnissen für ihre Eigentümer und Zielgruppen führen können. Viele teuer bezahlte Onlineprojekte hingegen mühen sich entweder ab, eine kritische Anzahl von Nutzern zu erreichen, oder sie erzeugen mehr Kritik als Beifall.
EJEISA ist aus dem NECTAR-Projekt entstanden, über das die öffentlichen Ergebnisse des Telematik-Technik Bereichs der Europäischen Union verbreitet und diese Ergebnisse und zugehörigen Themen kommentiert werden.

Verwandte Informationen

Programme

Fachgebiete

Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben