Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Finanzhilfe für Projekte im Energiesektor

Die Subventions- und Technologieberater Novem und PriceWaterhouseCoopers haben kürzlich einen Europafinanzratgeber für Projekte im Bereich erneuerbare Energien veröffentlicht.
Der Ratgeber mit dem thematischen Schwerpunkt Biomasse soll einen Überblick über die große Anzahl zur...
Die Subventions- und Technologieberater Novem und PriceWaterhouseCoopers haben kürzlich einen Europafinanzratgeber für Projekte im Bereich erneuerbare Energien veröffentlicht.
Der Ratgeber mit dem thematischen Schwerpunkt Biomasse soll einen Überblick über die große Anzahl zur Zeit bestehender Finanzrichtlinien geben, durch die Initiativen zur Nutzung von Bioenergie und anderen erneuerbaren Energien gefördert werden sollen.
Diese Maßnahmen beinhalten Subventionen, vorteilhafte Steuersätze und zinsgünstige Darlehen. Sie wurden beschlossen, um die Produktion erneuerbarer Energie attraktiver zu machen, die häufig teurer ist als die Produktion traditioneller Energieformen. Diese finanzielle Unterstützung ist der sichtbare Ausdruck für die Erkenntnis, daß erneuerbare Energie eine Schlüsselrolle bei den Zielen der Europäischen Union (EU) und ihrer Mitgliedsstaaten im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung spielt.
Zur Unterstützung von Projektentwicklern bietet der Europäische Finanzmittelführer einen klaren, leicht zugänglichen Überblick über die materiellen Anreize, die derzeit für Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Verfügung stehen. Der Ratgeber soll den Projektentwicklern darüber hinaus auch bei der Verbesserung der wirtschaftlichen Durchführbarkeit ihrer Initiativen helfen.
Der Ratgeber informiert über finanzielle Anreize der Europäischen Kommission, der nationalen Regierungen und regionaler Körperschaften. Er bietet außerdem Informationen über Mittel, die von Banken und anderen Geldinstituten angeboten werden.
Die in dem Ratgeber genannten Mittel zur finanziellen Unterstützung umfassen:
- Anlagesubventionen,
- steuerliche Anreize,
- Einführungsregelungen,
- Steuerbefreiungen,
- Aufschubvereinbarungen für den Anbau von Energiepflanzen,
- Drittfinanzierung und Unternehmensbeteiligung,
- Zinsgünstige Darlehen sowohl aus öffentlichen als auch aus privaten Mitteln,
- Anschriften von Banken, Risikokapitalfonds und anderer Organisationen, die Mittel für Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Verfügung stellen.
Der Ratgeber wurde im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Energie, GD XVII, erstellt und im Rahmen des Altener Programms finanziert.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben