Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Neue RP5-Dienste treffen bei CORDIS-Anwendern auf reges Interesse

Die Veröffentlichung der ersten Aufrufe zur Vorschlagseinreichung für das Fünfte Rahmenprogramm (RP5) im März hat reges Interesse am CORDIS-Webdienst hervorgerufen.
Durch die Aufrufe hat sich die Anzahl der Besucher der Site fast verdoppelt. Außerdem hat die Veröffentlichung v...
Die Veröffentlichung der ersten Aufrufe zur Vorschlagseinreichung für das Fünfte Rahmenprogramm (RP5) im März hat reges Interesse am CORDIS-Webdienst hervorgerufen.
Durch die Aufrufe hat sich die Anzahl der Besucher der Site fast verdoppelt. Außerdem hat die Veröffentlichung viele Anwender zur effizienteren Nutzung der Site veranlaßt, die nun von den neuen Diensten Gebrauch machen. Durch diese Dienste wird es für Forschungsgruppen einfacher, die Abschnitte des RP5 herauszufiltern, die für sie von Interesse sind. Auch die Einreichung von Vorschlägen wurde dadurch vereinfacht.
Im März stieg die Anzahl der Besucher des RP5-bezogenen Teils des CORDIS-Webdienstes von einer monatlichen durchschnittlichen Besucheranzahl von 70.000 auf 134.000. Die Anzahl der von Anwendern aufgerufenen Internetseiten stieg ebenfalls stark an.
Währenddessen stieg die Anzahl der von der Site heruntergeladenen Dokumente um über 500 Prozent. Viele Forschungsgruppen verlassen sich jetzt auf die um neue Dienste bereicherte CORDIS-Website als eine zentrale Anlaufstelle für Nachrichten und Referenzmaterial über RP5.
Die neuen Dienste schließen einen Leitfaden für Bewerber für jeden Aufruf zur Vorschlagseinreichung, Referenzmaterial über den Inhalt des RP5 und Informationen und Ratschläge zu jedem der thematischen und horizontalen Programme im Rahmen des RP5 ein. Weiterhin sind Exemplare wichtiger Formulare und ein Softwaretool (ProTool) enthalten, die den Bewerber beim Fertigstellen der Vorschläge unterstützen. Die Gateways zu den neuen Diensten auf der CORDIS-Site, die sich mit dem RP5 befassen, sind auf der folgenden neuen Internetseite zusammengefaßt:
URL: http://cordis.europa.eu/fp5/
Die Anwender haben von grundlegender Gesetzgebung und Arbeitsprogrammen bis hin zum neuen Leitfaden zur Bewertung von Vorschlägen sehr viele unterschiedliche Dokumente heruntergeladen.
Am 22. Dezember 1998 wurde die Umsetzung des RP5 offiziell angenommen und ist nun in vollem Gange. Entsprechende Arbeitsprogramme und einige Aufrufe zur Vorschlagseinreichung sind seitdem für alle Programme angenommen und veröffentlicht worden.
CORDIS blickt auf eine langjährige Tradition intensiver Nutzung durch potentielle Teilnehmer an EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Entwicklung zurück. Während seines zehnjährigen Bestehens hat sich CORDIS unter Wissenschaftlern und Technikern auf der Suche nach Informationen über Forschung und Entwicklung zu einem der populärsten Webdienste entwickelt.
Und die jüngsten Erweiterungen des Webdienstes bestärken und bestätigen CORDIS in seinem Ziel, eine zentrale Anlaufstelle für die europäische Forschungs- und Entwicklungsgemeinschaft zu sein. Das stetig wachsende Interesse am Webdienst läßt sich durch zwei wichtige Faktoren erklären:
- CORDIS liefert kostenlosen und direkten Zugriff auf relevante FuE-Informationen der Europäischen Kommission, mit täglich aktualisierten Nachrichten, Programm- und Projektinformationen,- CORDIS hat spezielle Dienstleistungsseiten eingerichtet, um die Kerninformationen über europäische Programme zu vervollständigen.
Der CORDIS-RP5-Webdienst veranschaulicht diese zweigestaltige Aufgabenstellung, indem er Unternehmens- und Forschungsgemeinschaften den Zugang zu nützlichen Informationen zur Teilnahme an RP5 und dessen Nutzung erleichtert.
CORDIS bietet ein komplettes Angebot an Informationen, die speziell auf die Ziele des RP5 zugeschnitten sind. Über schnelle Nachschlagehinweise sind Schlüsselinformationen abrufbar. Zusätzlich bietet der Webservice zahlreiche Dienste und Informationsquellen, die für die Partnersuche zur Teilnahme an den Programmen nützlich sein können, sowie eine Auflistung von Organisationen, die bereits ihr Interesse an der Teilnahme bekundet haben.
Deshalb wird die Anzahl der Besucher der CORDIS-Website in den kommenden Monaten voraussichtlich weiter steigen. CORDIS hat auf die neuen Herausforderungen der Nachfrage nach aktuellen Informationen in der dynamischen FuE-Umgebung reagiert. Außerdem werden im Laufe des Jahres weitere Verbesserungen vorgenommen, um den Bedürfnissen der Anwender gerecht zu werden.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben