Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Entwurfs- und Umsetzungsarbeiten im Bereich der Telematik

Die Europäische Kommission, Generaldirektion III/B/6, hat eine Vorinformation zu bevorstehenden Arbeiten im Bereich europäischer Telematiknetze und systeme, IDA (Datenaustausch zwischen Verwaltungen) sowie im Bereich Normierung und öffentliches Auftragswesen herausgegeben.
Die folgenden Arbeiten werden in Kürze auszuführen sein:
- Testa II - Bereitstellung von Zugangspunkten für ein europäisches Internet-Protokoll-(IP)-Rückgratnetz (dafür stehen für fünf Jahre 20 Millionen Euro zur Verfügung);
- Testa II - Bereitstellung von Netzverbindungen zum europäischen "IP-Rückgratnetz (dafür stehen für fünf Jahre 20 Millionen Euro zur Verfügung);
- Projekt Übersetzungszentrum IATE (Terminologieaustausch zwischen Agenturen) - Entwurf und Umsetzung einer Terminologiedatenbank, um den elektronischen Austausch und das gemeinsame Management von Terminologiedaten zwischen dem Übersetzungszentrum, seinen Partnern und freiberuflichen Übersetzern zu ermöglichen (dafür stehen 1,5 Millionen Euro für zwei Jahre zur Verfügung). Weitere Auskünfte dazu sind erhältlich bei:
- - Übersetzungszentrum 'Nouvel Hémicycle, 1 rue du Fort Thüngen, L-1499 Luxemburg, Ansprechpartner: - Herr B. Hawes, Tel. +352-42-17111204; Fax +352-42-171240;
- Projekt Flosys - Entwurf und Umsetzung von Einrichtungen zur Verbreitung von erweiterten Arbeitsabläufen, Dokumenten und Daten im Zusammenhang mit dem Übersetzungsprozeß zwischen dem Übersetzungszentrum und seinen verschiedenen Partnern (dafür stehen 1,5 Millionen Euro für fünf Jahre zur Verfügung);
- Projekt Teresa - allgemeine Informationsinfrastruktur für den öffentlichen Zugang zu Umweltinformationen, um die den Mitgliedstaaten auferlegte Berichterstattung zu reduzieren, indem die Informationen europäischer und nationaler Verwaltungsorgane genutzt werden. Die Arbeit baut auf die technische Infrastruktur des Eionet-Telematiknetzes auf (dafür steht eine Million Euro zur Verfügung).
- Videokonferenzdienste (eine Million Euro);
- E-mail-Unterstützung für Ausschüsse und Gruppen (900.000 Euro);
- Extranet-Technologie für den Dokumentenaustausch und zugehörige Unterstützung (700.000 Euro);
- Ausbau des EMCDDA-Informationsnetzes (270.000 Euro);
- Instandhaltung des Adreßdienstes (186.000 Euro);
- IDA2 - vorläufige Auswertung des Programms (i) : (100.000 Euro);
Der voraussichtliche Termin für die Einleitung des Vergabeverfahrens liegt in der zweiten Jahreshälfte 1999.
Diese Vorinformation ist rein informativ. Die Beschreibung der Dienstleistung und der voraussichtliche Termin für die Einleitung des Vergabeverfahrens können Änderungen unterliegen.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben