Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Institut für Raumfahrtanwendungen veröffentlicht Jahresbericht 1998

Das Institut für Raumfahrtanwendungen (SAI) der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat kürzlich seinen Jahresbericht 1998 herausgegeben. In dem Bericht wird dargelegt, daß 1998 ein arbeitsreiches Jahr für das Institut war. In Übereinstimmung mit Änderunge...
Das Institut für Raumfahrtanwendungen (SAI) der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat kürzlich seinen Jahresbericht 1998 herausgegeben. In dem Bericht wird dargelegt, daß 1998 ein arbeitsreiches Jahr für das Institut war. In Übereinstimmung mit Änderungen in der Gemeinsamen Forschungsstelle hat es seine Aufgaben und Aktivitäten neu definiert.
In dem Jahresbericht werden die thematischen Aktivitäten des SAI im Jahr 1998 sowie die Ergebnisse aus einigen dieser Arbeiten vorgestellt. Unter anderem werden folgende Themen angesprochen:
- Ergebnisse der Beobachtung von Wüstenbildungen, Wasserscheiden und Wäldern
- Studie über den Informationsbedarf der EU
- aktuelle Entwicklungen im Projekt MARS
- Aktivitäten auf dem Gebiet der Meeresumwelt
- Forschungsergebnisse über Techniken wie Radarpolarimetrie und
Interferenzmeßverfahren.
Das SAI hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung von Daten aus dem Weltraum und von Georaumdaten aus anderen Quellen im Dienste der EU-Politik zu entwickeln und zu fördern. Die Daten stammen hauptsächlich aus den Bereichen Landwirtschaft, Fischerei, Verkehr und Betrugsbekämpfung. Das SAI möchte auch den größtmöglichen Nutzen aus Daten von Weltraumsystemen ziehen, um den Ertrag aus europäischen Investitionen in die Weltraumtechnologie zu maximieren.
Die Arbeit des SAI umfaßt folgende Gebiete:
- Technologien für die Ermittlung und Ortung von Anti-Personenminen
- Umwelt- und Geoinformationen
- Landwirtschafts- und regionale Informationssysteme
- globale Vegetation und Überwachung
- Meeresumwelt
- Strategie und Systeme für Raumfahrtanwendungen.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben