Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Förderung und Anregung der europäischen Forschung durch EARTO

Der neue Europäische Verband für Forschungs- und Technologieorganisationen (EARTO) wurde während der europäischen Konferenz "Innovation durch F&E-Outsourcing in San Sebastian, Spanien, vom 6. bis 7. Mai 1999 gegründet. EARTO hat zum Ziel, ein wettbewerbsfähiges Europa zu förde...
Der neue Europäische Verband für Forschungs- und Technologieorganisationen (EARTO) wurde während der europäischen Konferenz "Innovation durch F&E-Outsourcing in San Sebastian, Spanien, vom 6. bis 7. Mai 1999 gegründet. EARTO hat zum Ziel, ein wettbewerbsfähiges Europa zu fördern. Dies soll durch die Anregung der Regierungen auf allen Ebenen zur Belebung der Wissenschaft, Forschung, Technologie und Innovation sowie durch die Unterstützung von Unternehmen bei der Verwendung der speziellen Fähigkeiten der Forschungs- und Technologieorganisationen (RTO) beim Outsourcing ihrer F&E erfolgen.
EARTO wurde durch den Zusammenschluß der ehemaligen europäischen Verbände für Auftrags- (EACRO) und kooperative (FEICRO) Forschung gebildet.
Markku Mannerskoski, Gründungspräsident von EARTO (von VTT Finnland), sagte bei der Gründung: "Forschungs- und Technologieorganisationen bilden lebenswichtige Brücken zwischen der in den Universitäten betriebenen Grundlagenforschung und den technologischen Anwendungen, die Unternehmen benötigen, um in zunehmend wettbewerbsfreudigen Arbeitsmärkten konkurrenzfähig zu bleiben.
"EARTO repräsentiert den Zwischensektor der spezialisierten Forschungs- und Technologieorganisationen. Der Verband hat 50.000 Mitarbeiter, einen Jahresumsatz von fünf Milliarden Euro und deckt jährlich die Bedürfnisse von mehr als 100.000 Kunden. Durch den Zusammenschluß von EACRO und FEICRO wurde der RTO-Sektor in Europa einflußreicher.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben