Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Nachhaltigkeit durch Zusammenarbeit zwischen NRO und Politikern

Ritt Bjerregaard, EU-Kommissarin für Umwelt, unterstrich unlängst auf der 25. Jubiläumskonferenz des Europäischen Umweltbüros (EUB) den Wert der oftmals turbulenten Beziehung zwischen Nicht-Regierungsorganisationen (NRO) und Politikern.
"Wir benötigen einander, doch es ist oft...
Ritt Bjerregaard, EU-Kommissarin für Umwelt, unterstrich unlängst auf der 25. Jubiläumskonferenz des Europäischen Umweltbüros (EUB) den Wert der oftmals turbulenten Beziehung zwischen Nicht-Regierungsorganisationen (NRO) und Politikern.
"Wir benötigen einander, doch es ist oft nicht einfach, miteinander auszukommen, sagte sie über NRO und Politiker in einer Rede in Bonn am 17. Mai 1999. Bezüglich der Nachhaltigkeit sagte sie, diese könne nur dann erreicht werden, "wenn wir es schaffen, Umweltbelange in die politischen Entscheidungen anderer Bereiche zu integrieren. Insbesondere in den Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik.
Weiterhin ist Frau Bjerregaard der Ansicht, daß Nachhaltigkeit nur dann erreicht werden kann, wenn die Verbraucher und Bürger sie auch tatsächlich wollen. Sie sieht die Aktivitäten der NRO bei der Realisierung einer nachhaltigen Zukunft als äußerst wichtig an, da ihre Aktivitäten die politischen Entscheidungsträger für die Belange der Bürger sensibilisieren. Sie hob die Integration, die Bewegung in Richtung Recyclinggesellschaft, ein effektives Beschäftigen mit internationalen Problemen und die Maximierung der Umweltvorteile durch die sich erweiternde EU als entscheidende Gebiete hervor, auf die man sich konzentrieren müsse, um Nachhaltigkeit zu realisieren.

Fachgebiete

Strategien - Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben