Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Mehrfachbildschirmerfahrung für Motorradrennen

Dank eines neuen Prototyps können Motorsportfans ihre Fernseherfahrung mit synchronisierten Inhalten auf ihren Mobilgeräten personalisieren.
Mehrfachbildschirmerfahrung für Motorradrennen
Wenn wir fernsehen, achten die meisten von uns nicht nur auf den Bildschirm, sondern nutzen gleichzeitig auch unser Smartphone, Tablet oder Laptop. Allerdings sehen sich nur 20 % von uns auf diesen Geräten Inhalte an, die mit dem zusammenhängen, was auf dem Fernseher läuft. Begleitinhalte auf mobilen Geräten können die Fernseherfahrung dennoch sehr viel einbindender und unterhaltsamer gestalten.

Angesichts dieses Potenzials hat das EU-finanzierte Projekt 2-IMMERSE (Creating and Delivering Shared and Personalised Multi-Screen Broadcast and Broadband Experiences) eine Technologie entwickelt, die den Zuschauern gemeinsame und personalisierte Mehrfachbildschirmerfahrungen bietet. Seit seinem Start im Jahr 2015 hat 2-IMMERSE sich auf das Design, die Konstruktion und die Erprobung von vier Prototypen zur Ansicht von Theater- und Sportinhalten zu Hause oder an öffentlichen Orten konzentriert. Diese Prototypen wurden mit einem objektorientierten Ansatz an die Übertragung entwickelt.

Bei diesem Ansatz werden Inhaltsobjekte – Videostreams, Grafiken, Audiostreams und interaktive Elemente – auf dem Gerät des Nutzers generiert und nicht vor der Übertragung bei der Sendeanstalt. Dies bietet einen entscheidenden Vorteil, der zurzeit bei Fernsehdiensten fehlt: die Fähigkeit, das Fernseherlebnis individuellen Bedürfnissen anzupassen. Dank objektbasierter Übertragung könnten Zuschauer die Lautstärke der Kommentatoren erhöhen, während sie die Hintergrundgeräusche des Stadions stummschalten. Sie könnten auch Grafiken vergrößern, die schwer zu erkennen sind, auf eine Kommentierung in Zeichensprache auf dem Fernsehbildschirm zugreifen, Statistiken über die Kontrahenten aufrufen oder sogar auf bestimmte Gesichter zoomen.

Eine Mehrfachbildschirmerfahrung für Motorradrennen

Der neueste Prototyp des Projekts 2-IMMERSE bietet eine Mehrfachbildschirmerfahrung für MotoGP, die Motorrad-Weltmeisterschaft. Dieser Prototyp wird in einer Veröffentlichung auf der Online-Community-Plattform „IBC365“ genauer beschrieben. MotoGP-Rennen werden auf einem Fernsehbildschirm gezeigt, während zusätzliche synchronisierte Inhalte auf Tablets und Smartphones bereitgestellt werden. Die Erfahrung ist in drei Phasen aufgeteilt: Inside MotoGP (im Vorfeld des Rennens), die Live-Übertragung (das Rennen selbst) und der Rennbericht (Analyse nach dem Rennen).

In jeder Phase kann der Nutzer zahlreiche Funktionen nutzen. Inside MotoGP bietet Anleitungsvideos zur Mehrfachbildschirmerfahrung, Berichte von aktuellen MotoGP-Veranstaltungen und Videos über die technischeren Aspekte des Sports. Die Autoren geben an: „Während dieser Phase werden die Nutzer angeregt eine Menüfunktion zu verwenden, um ihre Erfahrung zu personalisieren, indem sie zum Beispiel einen Lieblingsfahrer auswählen, der dann in der Rangliste und bei Zeitdaten hervorgehoben wird.“

Bei der Live-Übertragung stehen Funktionen wie der Wechsel zwischen einer interaktiven Rangliste und verschiedenen konfigurierbaren Videostreams, Wiederholungen von Veranstaltungen auf dem Fernsehgerät oder Tablet sowie Streams mit zusätzlichen live übertragenen Kameraeinstellungen zur Verfügung. Die Darbietung der Medienobjekte kann an die Bildschirmgröße des Fernsehers oder den Status des Zuschauers als Experte, Fan oder Einsteiger angepasst werden. Die Zuschauer können auch den Audiomix personalisieren, indem sie die Lautstärke der Kommentatoren und der Umgebung unabhängig voneinander steuern können. In der Rennberichtsphase wird die Berichterstattung nach dem Rennen auf dem Fernseher angezeigt und auf Verlangen von optionalen Wiederholungen auf dem Begleitgerät ergänzt, wobei häufig synchronisierte Ansichten aus vielen verschiedenen Kamerawinkeln zum Einsatz kommen.

Der von 2-IMMERSE entwickelte Prototyp wurde von mehr als 90 MotoGP-Fans getestet und erhielt gute Bewertungen. Die Lieblingsfunktionen der Nutzer waren die zusätzlichen synchronisierten Kameraansichten, die von ihnen selbst gesteuert werden konnten.

Weitere Informationen:
Projektwebsite von 2-IMMERSE

Quelle: Gestützt auf Projektinformationen und Medienberichte

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben