Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission sucht Mitglieder für wissenschaftliche Ausschüsse

Die Europäische Kommission, GD XXIV (Verbraucherpolitik und Gesundheitsschutz), hat einen Aufruf zur Interessenbekundung für potentielle Mitglieder von wissenschaftlichen Ausschüssen veröffentlicht.
Mehrere Mitglieder der acht wissenschaftlichen Ausschüsse im Bereich Verbraucherschutz und Sicherheit von Nahrungsmitteln sind seit 1997 zurückgetreten. Außerdem hat die praktische Erfahrung gezeigt, daß einige Ausschüsse nicht ausreichend besetzt sind. Aus diesen beiden Gründen ist es notwendig, neue Mitglieder für bestimmte Ausschüsse für die verbleibende Amtszeit bis November 2000 zu benennen.
Die wissenschaftlichen Ausschüsse werden von der Kommission zu Rate gezogen, wenn ein Rechtsakt dies erfordert. Sie können auch zu anderen Fragen konsultiert werden, die für den Verbraucherschutz und die Sicherheit der Nahrungsmittel besonders relevant sind. Auf der Grundlage der Entwicklung vorhandener wissenschaftlicher Daten können die Ausschüsse die Aufmerksamkeit der Kommission auf ein spezifisches oder auftauchendes Problem lenken, das in ihren Zuständigkeitsbereich des Verbraucherschutzes und der Sicherheit der Nahrungsmittel fällt.
Die wissenschaftlichen Ausschüsse treffen circa zehnmal im Jahr in Plenarsitzungen zusammen. Je nach Arbeitsanfall werden zusätzliche Treffen oder Arbeitsgruppen abgehalten. Die Teilnahme an einem wissenschaftlichen Ausschuß ist somit enorm zeit- und arbeitsaufwendig.
Dieser Aufruf zur Interessenbekundung richtet sich an Experten aus Europa und aus Ländern außerhalb Europas, die derzeit in einer oder mehreren wissenschaftlichen Disziplinen im Bereich des Verbraucherschutzes tätig sind oder aktuelle Erfahrungen auf diesem Gebiet besitzen. Sie sind aufgerufen, sich als Mitglied für einen der Ausschüsse zu bewerben. Bei den betreffenden Ausschüssen und erforderlichen Kompetenzen handelt es sich um folgende:
- Wissenschaftlicher Futtermittelausschuß
- Wissenschaftlicher Ausschuß für Tiergesundheit und Tierschutz
- Wissenschaftlicher Ausschuß für Veterinärmaßnahmen betreffend die öffentliche Gesundheit
- Wissenschaftlicher Ausschuß für Pflanzen
- Wissenschaftlicher Ausschuß für Arzneimittel und medizinische Geräte.
Diejenigen, die an mehreren wissenschaftlichen Ausschüssen interessiert sind, sollten beachten, daß sie nur für einen Ausschuß ernannt werden können.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben