Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ESA startet Website zur Sonnenfinsternis

Pünktlich zur Sommersonnenwende am 22. Juni 1999 startete die Europäische Raumfahrtbehörde (European Space Agency - ESA) eine Website, die der letzten totalen Sonnenfinsternis in diesem Jahrtausend gewidmet ist.
Am 11. August 1999 wird eine totale Sonnenfinsternis erwartet. We...
Pünktlich zur Sommersonnenwende am 22. Juni 1999 startete die Europäische Raumfahrtbehörde (European Space Agency - ESA) eine Website, die der letzten totalen Sonnenfinsternis in diesem Jahrtausend gewidmet ist.
Am 11. August 1999 wird eine totale Sonnenfinsternis erwartet. Wegen der großen Nachfrage nach Informationen zu diesem wichtigen Ereignis im Sonnenkalender hat die Europäische Raumfahrtbehörde die Website "Eclipse99" eingerichtet, auf der Eklipsen erklärt werden. Die Adresse der Website lautet:
http://sci.esa.int/eclipse99
Eclipse99 enthält Grafiken, Texte und Videos über Eklipsen. Die Informationen basieren auf den umfangreichen Kenntnissen der ESA aus den Weltraummissionen Ulysses und SOHO und den vier Cluster II-Satelliten. Neben der Website, deren Host der wissenschaftliche Webdienst der ESA ist, hat die Europäische Raumfahrtbehörde den internationalen Wissenschaftsausschuß Eclipse99 (Eclipse99 International Science Committee) ins Leben gerufen, der die Aktivitäten im Zusammenhang mit einer Finsternis in ganz Europa koordiniert.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben