Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Einsatz des Computerprogramms "PC-Cream"

"PC-Cream" ist ein Softwarepaket zur Bewertung der Auswirkung der radioaktiven Strahlung, die im Normalbetrieb von Nuklearanlagen entsteht. Es wurde von der Nationalen Strahlenschutzverwaltung im Vereinigten Königreich (National Radiological Protection Board - NRPB) im Auftrag der Generaldirektion XI der Europäischen Kommission entwickelt.
Die GD XI hat nun eine Ausschreibung hinsichtlich der Nutzung von "PC-Cream" angekündigt, um so die Strahlenbelastung der Bevölkerung der EU durch EU-Anlagen zwischen 1987 und 1996 abzuschätzen.
Die Ausschreibung umfaßt:
- Entwicklung eines Computerprogramms zur Übertragung der Daten über Strahlenbelastungen durch EU-Nuklearanlagen im Normalbetrieb aus der bestehenden EU-Datenbank in "PC-Cream";
- Erfassung von standortspezifischen Daten zur Bewertung der Dosen und deren Aufnahme in "PC-Cream 98";
- Bestimmung möglicher Schwächen und/oder Unsicherheiten bei der Nutzung von "PC-Cream 98" bei der Durchführung von Aufgaben des Arbeitsprogramms;
- Bewertung der Gesamtdosen und kritischen Gruppendosen durch Strahlenbelastungen aus Atomkraftwerken und Wiederaufbereitungsanlagen in der EU im Normalbetrieb von 1987 bis 1996 samt einer Stellungnahme zur Entwicklung dieser Dosen seit 1986 sowie ein Vergleich mit der Belastung durch natürliche Radioaktivität und andere Strahlenquellen.

Fachgebiete

Strahlenschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben