Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Neue "EU-USA Business Partnering"-Veranstaltungen

Eine neue Reihe von "EU-USA Business Partnering"-Veranstaltungen wird von der Europäischen Kommission im Anschluß an die durchgeführten Arbeiten im Rahmen des Transatlantischen Wirtschaftsdialogs (Transatlantic Business Dialogue) gefördert. Die Kommission ruft Organisationen, die an der Durchführung einer solchen Veranstaltung mit EU-Fördermitteln zwischen September 2000 und Dezember 2001 interessiert sind, zur Einreichung von Vorschlägen auf.
Zwei Arten von Veranstaltungen werden auf Grundlage von Instrumenten, die bereits in der EU bestehen, gefördert. Hierbei handelt es sich zum einen um Interprise-Veranstaltungen, d.h. Kontaktveranstaltungen, bei denen KMU mit dem Ziel zusammengebracht werden, Kontakte und mögliche Partnerschaften aufzubauen. Der Organisator der Veranstaltung arrangiert Treffen zwischen ausgewählten KMU auf der Grundlage eines im Vorfeld verteilten Katalogs. Interprise-Veranstaltungen konzentrieren sich normalerweise auf einen oder zwei genau definierte Industriebereiche.
Bei der zweiten zu fördernden Veranstaltungsart handelt es sich um IBEX-Veranstaltungen (International Buyers' Exhibition - Zulieferer-Fachmessen), die KMU und größere Unternehmen mit der Absicht zusammenbringen, Unteraufträge bzw. Liefervereinbarungen zu begründen. Von dem Organisator wird auch hier erwartet, daß er Treffen zwischen KMU und großen Unternehmen mit gleichen Interessen auf der Grundlage von Informationen, die von den Teilnehmern vorab eingereicht wurden, arrangiert. Ebenso wie bei Interprise-Veranstaltungen werden IBEX-Veranstaltungen grundsätzlich in bestimmten Industriebranchen organisiert.
Die im Rahmen dieses Aufrufs zur Vorschlagseinreichung geförderten Veranstaltungen müssen in den USA oder in einem EU-Mitgliedstaat stattfinden. Mindestens drei Einrichtungen müssen bezüglich eines Angebots zusammenarbeiten - ein Hauptveranstalter aus einem EU-Mitgliedstaat sowie zwei Partner, von denen einer aus den USA und einer aus der EU stammt. Weitere Partner können einbezogen werden. Vorschläge werden mit bis zu 150.000 Euro oder 50 Prozent der Gesamtkosten gefördert.

Verwandte Informationen

Programme

Länder

  • Griechenland
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben