Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Aufruf zur Verbesserung der Sicherheit des Internet für Kinder

Ein soziales Hilfswerk zur Förderung der Interessen der Kinder im Internet hat die Internet-Industrie auf der am 10. September 1999 in München stattgefundenen Konferenz zum Thema "Internet-Inhalte" aufgefordert, sich mehr zu bemühen, das Internet für Kinder sicherer zu machen....
Ein soziales Hilfswerk zur Förderung der Interessen der Kinder im Internet hat die Internet-Industrie auf der am 10. September 1999 in München stattgefundenen Konferenz zum Thema "Internet-Inhalte" aufgefordert, sich mehr zu bemühen, das Internet für Kinder sicherer zu machen.
Childnet International ist eine der ersten Gruppen, die ein internationales Bewertungssystem für Internet-Inhalte fordern. Sie argumentieren, daß die freie Meinungsäußerung nicht durch eine genaue Kennzeichnung des Inhalts von Websites beeinträchtigt wird. Dadurch könnten Eltern jedoch das, was die Kinder sehen, einschränken. Eine für die Europäische Kommission, GD XIII, durchgeführte Childnet-Umfrage zeigte, daß die Eltern sehr daran interessiert sind, diese Art von Informationen zu erhalten.
Nigel Williams, Direktor von Childnet, sagte dazu: "Das Internet stellt den wichtigsten Fortschritt dar, der in der Ausbildung der Kinder und der sozialen Entwicklung seit Jahrzehnten erreicht wurde. Es gibt jedoch Gefahren und diese müssen ernst genommen werden."
"Die [Internet-] Industrie muß sich besonders darauf konzentrieren, daß ihre Dienstleistungen kinder- und familienfreundlich sind - mit leicht verständlichen Sicherheitsinformationen und leicht zugänglichen Instrumenten."
"Kein Bewertungssystem wird jemals perfekt sein - aber der Nutzen aus dem Druck, bestehende Ansätze weiter zu verfeinern, ist enorm. Wir begrüßen die Diskussion darüber und fordern Initiativen wie die Internet Content Rating Association (Verband zur Bewertung des Internet-Inhalts) auf, schnell Maßnahmen zu ergreifen und ein neues internationales Bewertungssystem einzusetzen und zu fördern."

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben