Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Abkommen stärkt Mobilfunk der dritten Generation

Das Forum für das universelle mobile Telekommunikationssystem (UTMS) hat ein Kooperationsabkommen mit Ipv6, dem weltweiten Konsortium der Internetindustrie, das zur Förderung des Internet-Protokolls der nächsten Generation (Version 6 - Ipv6) gegründet wurde, angekündigt und da...
Das Forum für das universelle mobile Telekommunikationssystem (UTMS) hat ein Kooperationsabkommen mit Ipv6, dem weltweiten Konsortium der Internetindustrie, das zur Förderung des Internet-Protokolls der nächsten Generation (Version 6 - Ipv6) gegründet wurde, angekündigt und dadurch das Potential beider Organisationen verstärkt.
Die Zielsetzung umfaßt die Einrichtung entsprechender Marktvertretungen innerhalb beider Organisationen sowie die Erschließung und den Aufbau neuer Märkte für non-voice-Dienstleistungen und die Förderung von Ipv6. Beide Organisationen arbeiten künftig gemeinsam an der Vorbereitung von Mehrwertdiensten auf IP-Basis.
Es sieht so aus, als werde der Mobilfunk der dritten Generation bei der Informationsübermittlung an die Massenmarkt-Anwender eine Schlüsselrolle einnehmen, wie das schnelle Wachstum bei der Einführung von Mobiltelefonen zeigt, welche die Anzahl der Internet-Dienste weltweit übertrifft. Die Ipv6-Technik beinhaltet eine Reihe Funktionen, die Mobilität zwischen Diensten und Bedienern zulassen sowie eine Reihe von Dienstleistungsoptionen bereitstellen und damit die Entwicklung IP-orientierter Anwendungen und Dienste für den Einsatz in Systemen der dritten Generation ermöglichen.
Dr. Bernd Eylert, der Vorsitzende des UTMS-Forums, sagte: "Die Konvergenz von Mobil- und Stationärtelekommunikation mit der IP-Welt ist entscheidend für den Erfolg von UTMS. Durch die Partnerschaft mit dem Ipv6-Forum bringt das UTMS-Forum seine auf breiter Grundlage beruhende Perspektive bezüglich der Mobilfunksysteme der dritten Generation ein, welche unserer Ansicht nach der Ipv6-Gemeinschaft helfen, Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die den Bedürfnissen des globalen Markts entsprechen."
Latif Ladid, der Vorsitzende des Ipv6-Forums, begrüßte das Abkommen ebenfalls. "Ipv6 wird starke Auswirkungen auf praktisch jeden Sektor der Wirtschaft und des Bildungswesens haben, und durch die Verbesserung der Qualität und Sicherheit des Internet wird Ipv6 für die Konvergenz des 'neuen Internet' mit UTMS von entscheidender Bedeutung sein", sagte er.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben