Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vereinfachte Vergabeverfahren für Aufträge im Rahmen von Kooperationsprogrammen mit Drittländern

Die Europäische Kommission hat die Verfahren für die Vergabe von Aufträgen im Bereich der Auslandsbeziehungen vereinfacht.
Es gibt derzeit mehr als 40 verschiedene Ausschreibungsverfahren, die im Rahmen der zahlreichen Hilfsprogramme für Drittländer (Phare, Tacis, Obnova, Meda...
Die Europäische Kommission hat die Verfahren für die Vergabe von Aufträgen im Bereich der Auslandsbeziehungen vereinfacht.
Es gibt derzeit mehr als 40 verschiedene Ausschreibungsverfahren, die im Rahmen der zahlreichen Hilfsprogramme für Drittländer (Phare, Tacis, Obnova, Meda, Ala, EDF usw.) angewandt werden. Diese werden nun allmählich durch acht vereinfachte Verfahren für die Beschaffung von Dienstleistungen und Arbeiten sowie für Lieferaufträge ersetzt, die für alle EU-finanzierten Projekte weltweit angewandt werden können.
Die unterschiedlichen Stufen der Vergabeverfahren werden im Internet unter Bereitstellung von sofort abrufbaren Informationen für Unternehmer und die allgemeine Öffentlichkeit veröffentlicht, wodurch eine höhere Transparenz gewährleistet wird.
Die Entscheidung folgt auf die Empfehlungen, die am 10. September 1999 vom unabhängigen Sachverständigenausschuß vorgelegt wurden. Die Genehmigung der acht vereinfachten Verfahren wird das Implementierungsverfahren bezüglich Hilfsprojekten für Drittländer beschleunigen sowie die Verfahrensregeln von mehr als 2.000 Ausschreibungsmöglichkeiten beeinflussen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben