Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Anträge im Rahmen des ALURE-Programms

ALURE ist das Programm für die Zusammenarbeit in der Energiewirtschaft zwischen der Europäischen Union und Lateinamerika. Ziel ist die Verstärkung der allgemeinen wirtschaftlichen Präsenz der EU und die Förderung der Geschäftsverbindungen im Bereich Energiewirtschaft. Darüber hinaus sollen lateinamerikanische Institutionen und Versorgungsunternehmen mit den bestmöglichen Verfahren versorgt werden, um der wachsenden Energienachfrage besser und effizienter gerecht zu werden.
Die Kommission ruft zur Einreichung von Anträgen im Rahmen des Alure-Programms auf. Besondere Aufmerksamkeit gilt den folgenden vorrangigen Themen:
- Erleichterung der Übernahme der Verwaltung der Energieversorgungsunternehmen durch den Privatsektor;
- Unterstützung der institutionellen Reformen und Stärkung der nationalen Regelungsbehörden;
- Konsolidierung der nationalen Finanzmärkte im Hinblick auf die Finanzierung energiewirtschaftlicher Projekte;
- Förderung einer breiten Nutzung von Erdgas;
- Verbesserung der Effizienz der Strom- und Gasversorgungsunternehmen;
- Förderung der Energiedienstleistungsunternehmen (ESCO) und der unabhängigen Erzeugung, insbesondere in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Gas- und Wasserkraftwerken;
- Förderung von Energiesparprogrammen und Nachfragesteuerung;
- Erbringung wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Energiedienste an nichtgewerbliche Märkte in ländlichen Gebieten durch Einsatz herkömmlicher oder erneuerbarer Energiequellen;
- Beitrag zur regionalen Integration der Strom- und Gasversorgungsmärkte durch Förderung des Verbunds der Strom- und Gasversorgungsnetze und durch die Einführung geeigneter Mechanismen zur Anpassung des Regelungsrahmens.
Die Kommission räumt denjenigen Projekten Vorrang ein, die am unmittelbarsten mit künftigen Investitionen verbunden sind.
Die Bewerber sind aufgerufen, vor dem 31. Dezember 2000 eine Kurzbeschreibung des Projektes auf einem Standardformular einzureichen. Erhält ein Bewerber nach der Auswertung dieser Kurzbeschreibungen die Zustimmung der Kommission zur Projektbeschreibung, so wird er zur Einreichung eines detaillierten Vorschlags aufgefordert. Diese Vorschläge werden einem Beratenden Ausschuß vorgelegt und anschließend treffen die Kommissionsdienststellen die endgültige Entscheidung.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben