Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bekämpfung von HIV/AIDS und bevölkerungspolitische Maßnahmen in Entwicklungsländern

Die Europäische Kommission ruft zur Einreichung von Vorschlägen für die Bekämpfung von HIV/AIDS und für bevölkerungspolitische Maßnahmen in Entwicklungsländern auf.
Die Projekte sollten in die geographischen und thematischen Bereiche der Haushaltslinien fallen, die eingehend in den "Guidelines for Applicants 2000" beschrieben sind. Dieses Dokument ist unter der folgenden Adresse abrufbar: http://europa.eu.int/comm/scr/tender/index_en.htm.
Die thematischen Schwerpunkte für das Jahr 2000 sind in Abschnitt 1.2 der "Guidelines" aufgeführt.
Forschungsinstitute, gemeinnützige Nicht-Regierungsorganisationen, kommunale Organisationen, internationale Organisationen mit besonderer Erfahrung im Bereich AIDS/HIV und Bevölkerungspolitik, nationale und lokale Behörden, Körperschaften des öffentlichen Rechts und des Privatrechts sowie Personen, die unabhängig von der öffentlichen Verwaltung tätig sind, können Vorschläge einreichen.
Der Zuschuß beträgt mindestens eine Million Euro. Allerdings können bis zu fünf Vorschläge für Aktionen berücksichtigt werden, bei denen der Zuschuß zwischen 500.000 Euro und einer Million Euro liegt.
Die voraussichtlichen Haushaltsmittel betragen 20 Millionen Euro, von denen 15 Millionen Euro für Projekte zur Bekämpfung von HIV/AIDS und fünf Millionen Euro für die reproduktive Gesundheit verwendet werden sollen.
Die Durchführung des Projekts darf maximal 60 Monate dauern. Die Frist für die Einreichung der Anträge endet am 17. April 2000 um 16.00 Uhr.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben