Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Informationen über IST-Projekte bei CORDIS abrufbar

Detaillierte Informationen zu über 500 erfolgreichen Projekten, die für das Programm "Technologien der Informationsgesellschaft" unter dem RP5 ausgewählt wurden, sind nun über CORDIS abrufbar.
Eine Liste der IST-Projekte, die im Rahmen des ersten Aufrufs zur Vorschlagseinreich...
Detaillierte Informationen zu über 500 erfolgreichen Projekten, die für das Programm "Technologien der Informationsgesellschaft" unter dem RP5 ausgewählt wurden, sind nun über CORDIS abrufbar.
Eine Liste der IST-Projekte, die im Rahmen des ersten Aufrufs zur Vorschlagseinreichung vom 19. März von der Gemeinschaft gefördert werden, ist abrufbar unter: http://cordis.europa.eu/ist/projects.htm.
Die Projekte werden nach ihren Akronymen in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Zu den bereitgestellten Informationen gehören der Titel, E-mail-Adressen sowie die jeweilige Projektnummer.
Nach und nach werden kurze zweiseitige Beschreibungen zu jedem Projekt hinzugefügt, in denen eine Projektzusammenfassung, die Ziele des Projektes, eine Beschreibung des Arbeitsplans, Kontaktadressen sowie eine Teilnehmerliste enthalten sind. Diese Informationen stehen bereits für fast 100 Projekte zur Verfügung.
Vertreter der Europäischen Kommission gehen davon aus, daß diese Informationen für viele Leute aus unterschiedlichen Gründen von Interesse sein werden. Insbesondere Teilnehmer des Programms, die sich über verbundene Projekte informieren möchten, sowie Mitgliedstaaten und assoziierte Länder, die einen Beitrag zum Haushalt des Fünften Rahmenprogramms geleistet haben, sollten diese Informationen nutzen können. Außerdem sollten die Informationen für potentielle neue Teilnehmer von Nutzen sein, die sich in den laufenden Projekten, die seit dem ersten Aufruf zur Vorschlagseinreichung gestartet wurden, orientieren möchten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben