Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäisches Parlament und Rat verabschieden Energieprogramm

Auf eine Entscheidung des Europäischen Parlaments und das Rates der Europäischen Union hin wird das Altener-Programm zur Förderung erneuerbarer Energieträger und zur Unterstützung der Durchführung einer Gemeinschaftsstrategie und eines Aktionsplans für erneuerbare Energieträge...
Auf eine Entscheidung des Europäischen Parlaments und das Rates der Europäischen Union hin wird das Altener-Programm zur Förderung erneuerbarer Energieträger und zur Unterstützung der Durchführung einer Gemeinschaftsstrategie und eines Aktionsplans für erneuerbare Energieträger bis zum Jahr 2010 für den Zeitraum 1998 bis 2002 umgesetzt.
Die Entscheidung tritt am 19. April 2000, 20 Tage nach Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, in Kraft.
Die wichtigsten Ziele des Programms sind, die erforderlichen rechtlichen, sozioökonomischen und verwaltungstechnischen Voraussetzungen zur Durchführung des gemeinschaftlichen Aktionsplans für die erneuerbaren Energieträger zu schaffen und Anreize für private und öffentliche Investitionen in die auf erneuerbare Energiequellen basierende Energieerzeugung und Energienutzung zu bieten.
Diese beiden spezifischen Ziele sollen zur Verwirklichung der globalen Ziele der Gemeinschaft beitragen. Hierbei handelt es sich um die Begrenzung der Kohlendioxidemissionen, die Steigerung des Anteils der erneuerbaren Energieträger und die Verringerung von Energieeinfuhren unter Berücksichtigung sozialer und wirtschaftlicher Belange.
Zur Durchführung des Programms wurde ein Finanzrahmen von 77 Millionen Euro festgelegt.
Es werden folgende Aktionen und Maßnahmen finanziert:
- Studien und andere Aktionen zur Erschließung des Potentials erneuerbarer Energiequellen;
- Pilotaktionen von gemeinschaftlichem Interesse zur Schaffung oder Erweiterung der Strukturen und Instrumente zur Entwicklung erneuerbarer Energiequellen;
- Maßnahmen zum Ausbau der Strukturen für Informationen sowie für Aus- und Fortbildung sowie Maßnahmen zur Förderung der internationalen und interregionalen Kooperation;
- Überwachungs- und Evaluierungsaktionen.
Für die finanzielle Abwicklung und Durchführung des Altener-Programms ist die Europäische Kommission zuständig.
In einer gemeinsamen Erklärung legten das Europäische Parlament, der Rat und die Kommission fest, daß "die Öffnung des Altener-Programms für die unter das MEDA-Programm fallenden assoziierten Mittelmeerländer bei der nächsten Überprüfung des vorliegenden Programms untersucht werden sollte."

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben