Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Identifizierung der Quellen für Wasserverschmutzung

Die Europäische Kommission schreibt eine Studie aus, in der die Beschreibung und die Quantitätsbestimmung von Quellen zu behandeln und Vorschläge für Maßnahmen bezüglich vorrangiger Substanzen nach Maßgabe der vorgeschlagenen Rahmenrichtlinie Wasser zu machen sind. Die vorrangigen Substanzen werden in Zukunft Gegenstand von Emissionskontrollen sein.
"Emissionen, Einleitungen und das Entweichen vorrangiger Substanzen in die Wasserumwelt stehen in bezug zu einer großen Anzahl von Verfahrensweisen und Verwendungsmöglichkeiten, die zu verschiedenen diffusen Quellen und Punktquellen führen", so die Kommission. "Die Beschreibung aller relevanten Quellen wird als Grundlage für Vorschläge betreffend spezifischer Maßnahmen zur Kontrolle der Emissionen dienen."
Darüber hinaus ist die Kostenwirksamkeit der Maßnahmen zu bewerten.

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben