Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Höhere Priorität für städtische Entwicklung?

Nach Meinung der Umweltminister der Europäischen Union sollte die nachhaltige städtische Entwicklung ein wichtiger Maßnahmenbereich sein, der mittels eines horizontalen Ansatzes im Rahmen des Sechsten Aktionsprogramms für Umwelt und nachhaltige Entwicklung der Europäischen Kom...
Nach Meinung der Umweltminister der Europäischen Union sollte die nachhaltige städtische Entwicklung ein wichtiger Maßnahmenbereich sein, der mittels eines horizontalen Ansatzes im Rahmen des Sechsten Aktionsprogramms für Umwelt und nachhaltige Entwicklung der Europäischen Kommission angegangen wird.
So lautete die Schlußfolgerung des informellen Ministertreffens in Porto vom 15. und 16. April.
Das sechste Aktionsprogramm, das von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission vorbereitet wird, wird über einen Zeitraum von zehn Jahren laufen. Angesichts der Tatsache, daß sich das vorherige Programm seinem Ende nähert, leistete dieses informelle Treffen einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung der Tagesordnung.
Die Minister wiesen auf die Notwendigkeit hin, Maßnahmen zu ergreifen, um "eine integrierte Politik für nachhaltige Städte" zu begünstigen.
Im Rahmen des Treffens wurden die Auswirkungen verschiedener Faktoren analysiert, die die städtische Entwicklung beeinflussen, wie beispielsweise der Energieverbrauch, ein nachhaltiges Transportsystem und die Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben