Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

RP5-Unterstützung beim Kampf gegen Doping

Im Abschlußbericht über die Harmonisierung der Verfahren und Maßnahmen im Kampf gegen Doping (HARDOP) ist man zu dem Ergebnis gekommen, daß einige der Ziele vom Fünften Rahmenprogramm (RP5) der Europäischen Union abgedeckt werden.
Der Bericht, der Bestandteil der beiden RP5-P...
Im Abschlußbericht über die Harmonisierung der Verfahren und Maßnahmen im Kampf gegen Doping (HARDOP) ist man zu dem Ergebnis gekommen, daß einige der Ziele vom Fünften Rahmenprogramm (RP5) der Europäischen Union abgedeckt werden.
Der Bericht, der Bestandteil der beiden RP5-Programme "Wettbewerbsorientiertes und nachhaltiges Wachstum" und "Lebensqualität und Management lebender Ressourcen" ist, behandelt den Hintergrund und die Geschichte des Dopings im Sport. Der vorgeschlagenen Harmonisierung der Vorschriften gegen Doping gingen viele Diskussionen voraus. In dieser Veröffentlichung sind die Resultate dieser Debatten, zu denen auch Ergebnisse der in Brüssel, Rom und Toulouse organisierten Seminare zu dem Thema gehören, enthalten. Vertreter aller beteiligten Parteien, einschließlich Sportler, Trainer, Sportmediziner und Journalisten, nahmen an diesen Seminaren teil.
Gemäß den Schlußfolgerungen des Berichts besteht ein Bedarf an Forschung, um das Problem Doping anzugehen. Zudem wird eine Forschungsinfrastruktur gefordert, Messungen und Tests werden vorgeschlagen, um bei der Aufdeckung der Einnahme von leistungssteigernden Mitteln zu helfen, und zur Unterstützung bei der Überwachung der Situation wird eine entsprechende Organisation gefordert. Außerdem kommt der Bericht zu dem Schluß, daß das Ziel der Bekämpfung des Dopings sich mit einigen Zielen des Fünften Rahmenprogramms deckt.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Meßverfahren
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben