CORDIS
Forschungsergebnisse der EU

CORDIS

Deutsch DE

Nachrichten

Deutsch DE

Forschungs- und Bildungsinitiative von Portugal und MIT gestartet

Die portugiesische Regierung und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein fünfjähriges Partnerschaftsübereinkommen zur Ausweitung ihrer Forschungs- und Bildungszusammenarbeit in den Bereichen Technik und Management unterzeichnet.

An der Initiative, für die F...

Andere

Die portugiesische Regierung und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein fünfjähriges Partnerschaftsübereinkommen zur Ausweitung ihrer Forschungs- und Bildungszusammenarbeit in den Bereichen Technik und Management unterzeichnet.

An der Initiative, für die Forschungsmittel in Höhe von 65 Millionen EUR bereitgestellt werden, sind Forscher, Studenten und Professoren von sieben portugiesischen Universitäten sowie eine Reihe von Forschungslaboren und -instituten beteiligt. Sie werden gemeinsam mit dem Lehrpersonal und den Studenten von über 40 Fachbereichen der fünf Abteilungen des MIT an Projekten in den Bereichen Transport, Energie, verarbeitendes Gewerbe und Biotechnologiesysteme arbeiten.

Ferner sind den einzelnen Themengebieten Partner aus der Industrie angeschlossen, die als "MIT-Portugal industrial affiliates" ("MIT-Portugal-Industriepartner") bezeichnet werden. Das erste dieser gemeinschaftlichen Programme zwischen Industrie und Hochschule befasst sich mit dem herstellenden Gewerbe. Führende Unternehmen aus dem Automobilsektor von beiden Seiten des Atlantiks, wie z. B. VW AutoEuropa, Portugals größtem Automonteur und Autoteilehersteller, werden daran teilnehmen.

Im Bereich Management wird die Sloan School des MIT zusammen mit führenden portugiesischen Wirtschaftsschulen ein globales MBA-Programm ausarbeiten, während sich die MIT-Abteilung für Technologiesysteme gemeinsam mit ihren portugiesischen Kollegen um neue Erkenntnisse bei der Entwicklung großer und komplexer Technologiesysteme bemühen wird.

Die Entscheidung für eine langfristige Zusammenarbeit mit Portugal wurde im Anschluss an eine Beurteilungsstudie der MIT getroffen, die sich über den Zeitraum von Februar bis Juli 2006 erstreckte und zu dem Schluss kam, dass "das Engagement der portugiesischen Regierung in der Förderung von Wissenschaft und Technik sowie der internationalen Zusammenarbeit in der Hochschulbildung und in Wissenschaft und Technik Portugal zu einem attraktiven Standort für die Durchführung von Forschung und einem geeigneten Partner für künftige Joint Ventures in der entstehenden wissensbasierten und globalisierten Wirtschaft macht."

Die Zusammenarbeit mit dem MIT steht in Einklang mit dem Ziel der portugiesischen Regierung, die Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen (F&E) des Landes zu erhöhen. Mit 0,78 Prozent des BIP war Portugal 2003 weit hinter dem Barcelona-Ziel, die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 3 Prozent des BIP zu erhöhen, zurückgeblieben. Im Jahr 2005 leitete die portugiesische Regierung einen nationalen Reformplan ein, um die Voraussetzungen für wirtschaftliche Stabilität, höheres Produktivitätswachstum und bessere Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen - alles Schlüsselprioritäten der Strategie von Lissabon. Im Mittelpunkt der Initiative steht ein Technologieplan, der Maßnahmen zur Erhöhung der Ausgaben für F&E auf 1,75 Prozent des BIP bis 2009 und Maßnahmen zur Erhöhung der Anzahl der in F&E tätigen Personen um 50 Prozent aufführt.

"Die portugiesische Regierung verfolgt mit der Einführung ihres Technologieplans den politischen Zweck, den Staat, die Unternehmen und die Bürger für die entscheidenden Antriebsfaktoren der Modernisierung, nämlich Wissen, Technologie und Innovation, zu sensibilisieren und entsprechend zu mobilisieren. Regierungen, die ihre Verantwortung für die Zukunft des Landes ernst nehmen, stehen zweifellos in der Pflicht, wissenschaftliche und technische Fähigkeiten zu fördern und zu erkennen, dass Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten eine Schlüsselrolle zukommt", so der portugiesische Ministerpräsident José Sócrates, der am 11. Oktober das gemeinsame Übereinkommen zwischen dem MIT und Portugal bekannt gab.

Auch José Mariano Gago, der portugiesische Minister für Wissenschaft, Technologie und Hochschulbildung, begrüßte die neue Übereinkunft mit den Worten: "Das Programm zwischen dem MIT und Portugal wird der wachstumsstarken portugiesischen Wissenschaft und Technologie neue Impulse geben und neue Herausforderungen liefern."

Länder

Portugal, Vereinigte Staaten