Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Technische Unterstützung für das Programm "Europäische Unternehmens- und Innovationszentren" (EG-UIZ)

Um die Durchführung des Programms für europäische Unternehmens- und Innovationszentren (EG-UIZ) zu erleichtern, sucht die Europäische Kommission technische Unterstützung bei einer internationalen Einrichtung. Der Aufgabenbereich umfaßt den regelmäßigen Aufbau neuer sowie den Ausbau bestehender Zentren.

Der Auftragnehmer hat folgende Aufgaben zu erledigen:

- Er muß eine Möglichkeit schaffen, die strukturelle und organisatorische Entwicklung der EG-UIZ sowie deren Leistungen beim Auf- und Ausbau von Klein- und Mittelbetrieben im Jahresrhythmus zu überprüfen und deren Beitrag zur lokalen Entwicklung im allgemeinen zu bewerten; dies beinhaltet die Ausarbeitung und Anwendung einer Methodik zur jährlichen Bewertung der Arbeitsweise der EG-UIZ im Lichte der EU-Prinzipien und -Verfahren. Als Berichtszeiträume sind die Geschäftsjahre 1993-1994 und danach 1995 und 1996 geplant.

- ''in situ''-Erstellung von Aktionsprogrammen und vorläufigen Haushaltsplänen für neue EG-UIZ in Zusammenarbeit mit lokalen Förderstellen; dazu gehören auch Vorbereitungsbesuche bei den EG-UIZ-Förderstellen. 16 Einsätze sind im Schnitt pro Jahr geplant.

- Betreuung beim Aufbau neuer EG-UIZ (Versuchszeitraum jeweils zwei Jahre) auf der Grundlage des EU-Konzepts mit dem Ziel, die Kommission über die Durchführung der Arbeitsprogramme zu informieren und den Transfer von Wissen und Erfahrungen zu gewährleisten; dazu zählt die Unterstützung bei der Auswahl der Führungskräfte der EG-UIZ, die Unterstützung der Führungskräfte beim Aufbau neuer EG-UIZ gemäß EU-Konzept sowie die Übertragung von Verwaltungsverfahren, die sich bei operationellen EG-UIZ bereits bewährt haben. Im Schnitt sind 16 Einsätze pro Jahr mit einer Dauer von je ca. 15 Tagen geplant.

- ''in situ''-Bewertung der bestehenden EG-UIZ anhand einer kohärenten Methodik zwecks Überprüfung ihrer Funktionsweise und etwaiger technischer Unterstützung bei der Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit. Die Methodik muß der Funktion der EG-UIZ, ihrer partnerschaftliche Struktur und ihrem Auftrag (Auf- und Ausbau von Unternehmen) sowie ihrer Wirkung auf den Arbeitsmarkt Rechnung tragen. Im Schnitt sind 50 Einsätze pro Jahr geplant.

- Bekanntmachung des EG-UIZ-Konzepts bei lokalen und regionalen Marktteilnehmern sowie im institutionellen und wirtschaftlichen, nationalen und internationalen Umfeld, und zwar mit Hilfe von Veranstaltungen und Informationsmaterial.

Die Bieter müssen Angebote für die Gesamtheit der Leistungen einreichen. Die Vertragslaufzeit endet am 31. Dezember 1995; zweimalige Verlängerung um je ein Jahr ist möglich, vorausgesetzt, daß sich Auftragnehmer und Kommission vor Vertragsende darauf verständigen.
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben