Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Gemeinsamer Standpunkt zu SOCRATES

Am 18. Juli 1994 hat der Rat einen gemeinsamen Standpunkt festgelegt; er betrifft den Beschlußvorschlag der Kommission zum gemeinschaftlichen Aktionsprogramm SOCRATES. Der Vorschlag sieht eine Programmlaufzeit vom 1. Januar 1995 bis zum 31. Dezember 1999 vor.

Das Programm sol...
Am 18. Juli 1994 hat der Rat einen gemeinsamen Standpunkt festgelegt; er betrifft den Beschlußvorschlag der Kommission zum gemeinschaftlichen Aktionsprogramm SOCRATES. Der Vorschlag sieht eine Programmlaufzeit vom 1. Januar 1995 bis zum 31. Dezember 1999 vor.

Das Programm soll dabei helfen, qualitativ hochwertige allgemeinen und beruflichen Bildungsmöglichkeiten und einen offenen europäischen Raum der Zusammenarbeit im Bildungswesen zu schaffen; dazu soll die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten im Bildungsbereich gefördert und die Kontaktmöglichkeiten zwischen Lehrenden, Lernenden und Bildungseinrichtungen verbessert werden. Ferner sollen Informations- und Erfahrungsaustausch gefördert werden, um die Vielfalt und den Eigencharakter der verschiedenen Bildungssysteme zu einer Quelle gegenseitiger Bereicherung werden zu lassen.

Dem Programm steht ein Ausschuß zur Seite, der die Durchführung geplanter Maßnahmen beratend verfolgt. Das Programm SOCRATES hat den Zweck, transnationale Maßnahmen in folgenden Bereichen zu unterstützen:

- Hochschulbildung (ERASMUS):
. Förderung der europäischen Dimension in den Hochschulen;
. Förderung der Mobilität von Studenten und Finanzierung der ERASMUS-Stipendien;

- Schulbildung (COMENIUS):
. Partnerschaft zwischen schulischen Einrichtungen;
. Erziehung der Kinder von Wanderargeitnehmern sowie von Kindern von Personen, die einem Wandergewerbe nachgehen, von Fahrenden und von Sinti und Roma; interkulturelle Erziehung;

- bereichsübergreifende Maßnahmen:
. Fremdsprachenkenntnisse in der Gemeinschaft (LINGUA);
. flexibles Fernlernen;
. Informations- und Erfahrungsaustausch (EURYDICE und ARION).

Quelle: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
EN

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben