Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Verbesserung der Luftqualität in europäischen Städten

Im Oktober 1990 unterbreitete die schweizerische Delegation dem Ausschuß hoher Beamter (COST-Ausschuß) einen neuen Programmvorschlag, der sich mit den Möglichkeiten von Wissenschaft und Forschung zur Verbesserung der Luftqualität in europäischen Städten befaßte. Nach einem Vor...
Im Oktober 1990 unterbreitete die schweizerische Delegation dem Ausschuß hoher Beamter (COST-Ausschuß) einen neuen Programmvorschlag, der sich mit den Möglichkeiten von Wissenschaft und Forschung zur Verbesserung der Luftqualität in europäischen Städten befaßte. Nach einem Vorbereitungs-Workshop mit internationaler Beteiligung im Oktober 1991 in Luzern wurde das Programm CITAIR Anfang 1992 vom COST-Ausschuß gebilligt.

Die folgenden vier Aktionen erhielten grünes Licht:
- COST 615 "Database, Monitoring and Modelling of Urban Air Pollution" (Ermittlung, Überwachung und Modellierung der städtischen Luftverschmutzung);
- COST 616 "Mobile Sources of Air Pollution in Urban Areas" (Mobile Luftverschmutzungsquellen im städtischen Raum);
- COST 617 "Stationary Sources of Air Pollution in Urban Areas" (Stationäre Luftverschmutzungsquellen im städtischen Raum);
- COST 618 "Institution Building and Information Policy in the Field of Urban Air Quality" (Strategien zum Aufbau von Einrichtungen und zur Verbreitung von Informationen im Bereich städtische Luftqualität).

Das CITAIR-Programm veranschaulicht, daß nicht die Luftverschmutzung im allgemeinen untersucht werden muß, sondern Initiativen und Bekämpfungsstrategien vor Ort. Das Programm weist folgende Besonderheiten auf:
- Thematisierung der Luftverschmutzung im städtischen Raum;
- Förderung der Neubesinnung auf eigene Möglichkeiten in den strukturschwachen Regionen Europas sowie der Zusammenarbeit mit den stärker entwickelten Ländern im Norden und Westen Europas (Hilfe zur Eigenständigkeit und zur Selbsthilfe).
- Suche nach Konsens unter den Wissenschaftlern als Ziel für die Zusammenarbeit zwischen fortschrittlichen Ländern im Norden und Westen Europas;.

Alle vier COST-CITAIR-Aktionen sind im Mai 1993 angelaufen, und zwar mit Unterzeichnung der Absichtserklärung durch Dänemark, Griechenland, Frankreich, die Schweiz und Großbritannien.

Quelle: Europäische Kommission, GD XIII/B-1
EN

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben