Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Schwerpunkte Litauens bei der FTE-Zusammenarbeit mit der EU

Vom 7.-8. Juli 1994 veranstaltete die Europäische Kommission in Bratislava (Preßburg) eine Konferenz, auf der die künftige wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit den Ländern Mittel- und Osteuropas erörtert wurde. Die Kommission bat alle Teilnehmerländer um Festlegung i...
Vom 7.-8. Juli 1994 veranstaltete die Europäische Kommission in Bratislava (Preßburg) eine Konferenz, auf der die künftige wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit den Ländern Mittel- und Osteuropas erörtert wurde. Die Kommission bat alle Teilnehmerländer um Festlegung ihrer vorrangigen Handlungsbereiche im Hinblick auf die künftige Zusammenarbeit im 4. Rahmenprogramm der Gemeinschaft.

Litauen wandte 1993 lediglich 0,35% seines Bruttosozialprodukts für die Forschung auf und beteiligte sich nur zaghaft an EU-Programmen. Die Forschungsschwerpunkte sind nicht klar definiert, doch möchte der litauische Forschungsrat folgenden Bereichen größere Aufmerksamkeit schenken:

- lokale Ressourcen;
- Sozial- und Geisteswissenschaften;
- Medizin und Gesundheitsschutz.

Quelle: Europäische Kommission, GD XII/B-2
EN

Verwandte Informationen

Programme

Länder

  • Lettland
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben