Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

TEDIS: EDI und ISDN zur Modernisierung traditioneller Industriezweige

Das Programm TEDIS der Generaldirektion III (Industrie) ergriff 1993 und 1994 mehrere Initiativen im Telekommunikationsbereich. Diese Initiativen werden vom 5.-10. Februar in Hamburg (D) auf der ONLINE '95 (Kongreß und Ausstellung) vorgestellt.

TEDIS (Gemeinschaftsprogramm be...
Das Programm TEDIS der Generaldirektion III (Industrie) ergriff 1993 und 1994 mehrere Initiativen im Telekommunikationsbereich. Diese Initiativen werden vom 5.-10. Februar in Hamburg (D) auf der ONLINE '95 (Kongreß und Ausstellung) vorgestellt.

TEDIS (Gemeinschaftsprogramm betreffend den elektronischen Datentransfer zu kommerziellen Zwecken über Kommunikationsnetze) besteht seit 1988 und koordiniert die Entwicklung von EDI-Systemen in der Gemeinschaft. Die zweite Programmphase begann 1991 und stellt sicher, daß EDI-Systeme sinnvoll eingerichtet werden (angesichts der sozioökonomischen Bedeutung derartiger Systeme) und daß die dazu erforderlichen Ressourcen auf Gemeinschaftsebene mobilisiert werden.

Auf der ONLINE '95 werden u.a. folgende Arbeiten vorgestellt: eine Vereinbarung (Memorandum of Understanding) über die Registrierung von EDI-Benutzern, EDIRA, und vier EDI- und ISDN-Projekte, die darauf ausgerichtet sind, Telekommunikationsdienste und -anwendungen auf der Basis von EDI und Multimedia-unterstütztem Euro-ISDN zu verwirklichen. Die vier Projekte sind:

- EUROMED (Werkzeuge zur besseren Ferndiagnose);

- EUROPRODUCT (elektronischer Katalog für die Möbelindustrie);

- COBODATA (elektronischer Katalog für das Baugewerbe);

- FORTIUS (bessere Organisation von Routinezahlungen).

Die Vorhaben stehen für die Empfehlungen des Bangemann-Berichts sowie die Gemeinschaftspolitik zur Informationsgesellschaft. Sie demonstrieren auf europäischer Ebene die Verknüpfung von EDI, digitalen Netzen und Multimedia. Anwendungen für den öffentlichen und den privaten Sektor sowie für mittelständische Unternehmen stehen im Vordergrund. Darüber hinaus zeigen sie Möglichkeiten auf, traditionelle Industriezweige zu modernisieren und Zusatznutzen zu erzeugen.

Auf der ONLINE '95 präsentieren sich die EDI- und ISDN-Projekte in einem gemeinsamen globalen Szenario unter realistischen Bedingungen. Eine Multimedia-Anwendung macht die Besucher mit den Ergebnissen der Projekte vertraut. In Workshops werden die Ergebnisse von EDIRA erörtert und ein strategischer Bericht vorgestellt, der sich mit den Voraussetzungen für die allgemeine Verbreitung der projektbezogenen Dienste in allen Industriezweigen befaßt.

Im TEDIS-Programm wird derzeit an einer CD-ROM gearbeitet, die alle Ergebnisse und Zielvorgaben der TEDIS-Projekte vorstellt.

Quelle: Europäische Kommission, GD III/B-5
EN

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben