Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Das Versprechen für eine höhere Energieeffizienz auf Europas Inseln

Die EU besteht zwar aus nur 28 Mitgliedstaaten, doch die Anzahl der zur Union zugehörigen Inseln geht in die Tausende, die sich vom Nordatlantik bis zum Mittelmeer verteilen. Trotz unterschiedlichem Klima und Kultur stehen diese Inseln in vielen Bereichen - etwa dem Erreichen ...
Das Versprechen für eine höhere Energieeffizienz auf Europas Inseln
Die EU besteht zwar aus nur 28 Mitgliedstaaten, doch die Anzahl der zur Union zugehörigen Inseln geht in die Tausende, die sich vom Nordatlantik bis zum Mittelmeer verteilen. Trotz unterschiedlichem Klima und Kultur stehen diese Inseln in vielen Bereichen - etwa dem Erreichen von Energieeffizienz - vor ähnlichen Problemen.

Aus diesem Grund hat das im Juni 2011 in die Wege geleitete Projekt PROMISE, das von der Europäischen Kommission finanziert wird, Energieeinsparungen in Privathaushalten auf vier Inseln gefördert. Energieagenturen aus EU-Mitgliedstaaten auf Samsø (Dänemark), Rhodos (Griechenland) und Teneriffa (Spanien) sowie Island haben Informationen und Erfahrungen geteilt, um bewährte Methoden zur Reduzierung des Energieverbrauchs von Haushalten zu fördern.

Die Projekterfolge wurden kürzlich auf der Europäischen Konferenz zur Bewusstseinsbildung "Save Energy Now" vorgestellt, die im April 2013 in Brüssel stattgefunden hatte. Dies hat zur Festigung einer intensiveren Kooperation zwischen den Inseln beigetragen und eine tiefgehende Zusammenarbeit zwischen sechs weiteren Inseln angeregt. Diese neuen Inselfreunde werden die während des Projekts entwickelten Instrumente nutzen können.

Zu diesen Instrumenten und Methoden gehören Haushaltsstromprüfungen und Selbstlernkurse, mit denen die Nutzer lernen, wie sie selbst den Energieverbrauch in ihrem Haushalt überprüfen können. Der Kurs ist rund um eine Excel-Datei aufgebaut, die diese Aufgabe erleichtern soll.

Außerdem wurden webbasierte Energieeffizienzrechner verwendet. Die isländische Energieagentur entwickelte mehrere internetgestützte Rechner, die den Nutzern dabei helfen sollen, Entscheidungen hinsichtlich der Energieeffizienz ihres Haushalts, Fahrzeugs und Transports zu machen. Einige dieser Rechner wurden ins Englische übersetzt und die Links zu diesen sind jetzt zusammen mit einer Kurzbeschreibung auf der Projektwebsite zu finden.

Weiterhin wurden Seminare in Schulen durchgeführt, um Schulkindern und ihren Lehrern Wissen zum Energiesparen zu vermitteln. Ein Bericht mit dem Titel "Interactive Energy Saving Seminars in Schools" (Interaktive Energiesparseminare in Schulen), der Bildmaterial enthält, wurde veröffentlicht. Eine Liste mit Energiespartipps, die zur Veröffentlichung in den Medien gedacht ist, wurde auch entwickelt sowie die Smartphone-App "Eco Calc".

Mithilfe dieser Instrumente konnte das Projekt erfolgreich konsistente Energieeinsparungen zwischen 1000 und 8000 Kilowattstunden pro Haushalt vermerken. Diese Zahlen schwankten je nach Klimaverhältnissen, zeigten aber Einsparungen von 5 bis 20 % pro Haushalt. Durch die Verbesserung an Außenkonstruktionen, wie bessere Isolierungen, und der Ersatz von Heizungen konnten ebenfalls erhebliche Einsparungen erreicht werden. Energieeinsparungen wurden auch durch veränderte Energieverbrauchsgewohnheiten erzielt.

Insgesamt könnte das Projekt zur Realisierung der Energiesparziele der Europäischen Union bis zum Jahr 2020 beitragen: 20 % weniger Treibhausgasemissionen, 20 % Energie aus erneuerbaren Energiequellen, 20 % Einsparungen beim Stromverbrauch der EU. Der Stromverbrauch der Haushalte ist in der Tat eine der größten Quellen für Treibhausgasemissionen. Diese haben sich in den letzten Jahren aufgrund des wachsenden Strombedarfs der Haushalte, aufgrund größerer Wohnungen, neuer Geräte und allgemein mehr elektrischer Geräte erhöht.

Die Methoden und Ergebnisse des PROMISE-Projekts, das im November 2013 endet, wurden auf mehreren Konferenzen verbreitet und diskutiert. Dazu gehören die 4. Internationale Konferenz über erneuerbare Energiequellen und Energieeffizienz sowie die 7. Internationale Konferenz über Energieeffizienz von Haushaltsgeräten und Beleuchtung.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben