Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission genehmigt geplantes Gemeinschaftsunternehmen zwischen SIEMENS und ITALTEL

Die Europäische Kommission hat in einer Entscheidung die Zusammenlegung der Aktivitäten der italienischen Siemens-Tochter Siemens Telecomunicazioni SpA (Herstellung von Telekommunikationsausrüstung) und der STET-Tochter Italtel (Telekommunikationsausrüstung) genehmigt. STET is...
Die Europäische Kommission hat in einer Entscheidung die Zusammenlegung der Aktivitäten der italienischen Siemens-Tochter Siemens Telecomunicazioni SpA (Herstellung von Telekommunikationsausrüstung) und der STET-Tochter Italtel (Telekommunikationsausrüstung) genehmigt. STET ist eine Holding, die in Italien auch den unlängst in Telecom Italia fusionierten öffentlichen Telekommunikationsbetreiber kontrolliert.

Die Kommission berücksichtigte, daß im Hinblick auf die längerfristige Entwicklung und insbesondere die Einführung neuer Technologien die Märkte für Telekommunikationsausrüstung sich im Umbruch befinden.

Die Kommission vertritt die Auffassung, daß die Vorteile einer von STET gegenüber Telecom Italia aufgezwungenen bevorzugten Behandlung des Gemeinschaftsunternehmens mit Siemens geteilt würden.

Des weiteren hat sich die Trennung zwischen den Dienstleistungs- und den Fertigungsaktivitäten innerhalb der STET-Gruppe im Rahmen der Reorganisation von STET durch die Errichtung der hundertprozentigen STET- Tochter Tecnitel weiter verstärkt. Tecnitel bildet in der Struktur der STET-Gruppe eine getrennte organisatorische Ebene, deren Hauptfunktion darin besteht, die Fertigungstätigkeiten von STET zu überwachen.

Schließlich hat STET der Kommission im Laufe des Verfahrens Zusicherungen gegeben, daß sie sich nicht in die Beschaffungspolitik der Telecom Italia, speziell was die Wahl der Lieferanten betrifft, einmischen wird und daß eine klare Trennung der Boards of Directors, der Chief Executiv Officers und generell des Managements von Telecom Italia, Tecnitel und den Unternehmen der Italtel-Gruppe vollzogen wird.

Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben