Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Aktionen im Bereich der Regional- oder Minderheitensprachen und -kulturen

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag;
Gegenstand: Aufruf zu Vorschlägen für Aktionen im Bereich der Regional- oder Minderheitensprachen und -kulturen;
Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XII (Wissenschaft, Forschung und Entwicklung).

Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen:

Im Hinblick auf eine Europäische Union, in der die linguistische und kulturelle Vielfalt gewahrt bleibt, hat das Europäische Parlament eine Reihe von Entschließungen verabschiedet, die der Ergreifung von Massnahmen zugunsten der regionalen oder Minderheitensprachgemeinschaften dienen sollen.

Gemäß diesen Entschließungen ist die Kommission mit der Durchführung einer Aktion zugunsten der regionalen oder Minderheitensprachen und -kulturen beauftragt, die aus der Haushaltslinie B3 1006 finanziert wird. Zu den Sprachen, die im Rahmen dieser Haushaltslinie förderungswürdig sind, gehören die autochthonen Sprachen, die traditionell von einem Teil der Bevölkerung in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union gesprochen werden. Dieser Definition schließt weder die Sprachen der Migranten noch die künstlich geschaffenen Sprachen ein.

Unter Berücksichtigung der Zuständigkeiten der Mitgliedstaaten und im Hinblick auf die Einhaltung des Prinzips der Subsidiarität sind alle Aktivitäten mit politischen oder satzungsmäßigen Auswirkungen ausgeschlossen.

Wichtigste Ziele:

- Förderung von Initiativen im Bereich der Bildung, der Kultur und der Information;

- Erhaltung und Förderung der regionalen oder Minderheitensprachen und -kulturen;

- Stärkung der europäischen Dimension und Stimulierung der Zusammenarbeit zwischen allen an der Erhaltung und Förderung dieser Sprachen und Kulturen beteiligten Stellen;

- Verbesserung des Informations- und Erfahrungsaustausch;

- Systematisierung, Verbesserung oder Förderung des Unterrichts der Regional- oder Minderheitensprachen in sämtlichen Unterrichtszweigen vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung.

Prioritäre Bereiche:

Im Rahmen der verfügbaren Mittel haben die Aktivitäten und Vorhaben in den folgenden Bereichen Vorrang:

- pädagogische Pilotvorhaben in den verschiedenen Unterrichtsstufen;

- Pilotvorhaben zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonal; Erwachsenenbildung;

- Veröffentlichungen für Kinder und Erwachsene;

- Produktion von Lehrmaterial;

- Arbeiten in den Bereichen Sprachnormung, Lexikographie und Terminologie;

- Forschungsvorhaben;

- Konferenzen, Kolloquien, Seminare;

- kulturelle Veranstaltungen;

- Verwendung der Sprachen in den Medien: Filmproduktion, Videos, Radio- und Fernsehprogramme;

- Informations- und Dokumentationsnetze;

- Treffen mit Sprechern derselben Sprache, die in anderen Ländern der Europäischen Union ansässig sind; das Treffen muß einen kulturellen Inhalt aufweisen und der Förderung und dem Erhalt der Sprache dienen.

Hinzuzufügen ist ein offizielles Anschreiben mit einem ausdrücklichen Antrag auf Beihilfe.
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben