Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Chancengleichheit für Männer und Frauen (1996-2000)

Der Text dieser Nachricht wurde unverändert aus der Datenbank RAPID der Europäischen Kommission übernommen:

In seiner Rede vor dem Beratenden Ausschuß für Chancengleichheit von Frauen und Männern umriß Padraig Flynn, Kommissionsmitglied, kurz den Stand der Dinge hinsichtlich ...
Der Text dieser Nachricht wurde unverändert aus der Datenbank RAPID der Europäischen Kommission übernommen:

In seiner Rede vor dem Beratenden Ausschuß für Chancengleichheit von Frauen und Männern umriß Padraig Flynn, Kommissionsmitglied, kurz den Stand der Dinge hinsichtlich der Ausarbeitung eines Vierten Aktionsprogramms zum Thema Chancengleichheit. Er sagte, die Ausarbeitung dieses Programms stehe dieses Jahr oben auf der Tagesordnung.

Padraig Flynn betonte, lediglich Maßnahmen, die man eindeutig als praktisch und sinnvoll erkenne, würden die für eine Annahme des Programms erforderliche Anerkennung finden.

Er erklärte, das neue Programm werde die Chancengleichheit als integralen Bestandteil aller diesbezüglichen Politiken und Programme der EU stärker betonen und gleichzeitig die Mitgliedstaaten anregen, sich an einem ähnlichen Mainstreaming-Prozeß auf nationaler Ebene zu beteiligen. Insbesondere werde das Programm eng verknüpft sein mit der Verwirklichung des Weißbuchs über Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung.

Er betonte, folgende Themen seien zu berücksichtigen:

- die Durchführung der bestehenden Rechtsvorschriften der EU muß weiterhin Priorität haben;

- die geschlechtsspezifische Aufspaltung des Arbeitsmarkts, die nach wie vor ein Problem darstellt und der geringe Wert, den man der Arbeit von Frauen beimißt, sind schwierige Themen sowohl hinsichtlich einer Veränderung der Einstellungen als auch hinsichtlich des zu erreichenden gleichen Arbeitsentgelts;

- Frauen sollten stärker in die Entscheidungsfindung einbezogen werden;

- das Thema Pflege von Angehörigen ist von großer Bedeutung (in diesem Zusammenhang wartet die Kommission auf die Ergebnisse der Anhörung der Sozialpartner zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familienleben).

Abschließend erklärte Herr Flynn, er erwarte die Ausarbeitung eines grundlegenden und innovativen Vierten Aktionsprogramms. Er ersuchte den Ausschuß erneut um realistische und spezielle endgültige Vorschläge angesichts der Tatsache, daß alle durchführbaren und brauchbaren Ideen im Zusammenhang mit der Ausarbeitung des Vierten Aktionsprogramms willkommen sind.

Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben