Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Untersuchung des Mobilfunkmarktes

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag;
Gegenstand: Untersuchung des Mobilfunkmarktes in Europa;
Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse).

Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen:

Der Mobilfunksektor und der Privatkommunikationssektor gelangen immer stärker in den Vordergrund der Debatte über die Informationsgesellschaft. Der Bericht 'Europa und die globale Informationsgesellschaft' erkannte die mobile Kommunikation als einen notwendigen Baustein der Informationsgesellschaft und gab Hinweise zur Stärkung ihres Potentials.

Der Bedarf an Kommunikation "für unterwegs" wird zum normalen Bestandteil des Geschäftslebens. In den nächsten Jahren ist durch fallende Preise und die Durchsetzung der modernsten Technologien zu erwarten, daß die mobile Kommunikation auf dem Massenmarkt in bedeutendem Maße Fuß fassen wird. Hindernisse für eine weitere Entwicklung in diesem Bereich müssen rechtzeitig erkannt und abgebaut werden, damit Europa auf dem Weltmarkt auch weiterhin eine Spitzenposition einnimmt.

In diesem Zusammenhang ist die Europäische Kommission an der Durchführung einer Studie interessiert, um die Entwicklung im Bereich des Mobilfunks und der Privatkommunikation in Europa unter Berücksichtigung aller wichtigen Seiten zu untersuchen, die Interesse an diesem Bereich haben können.

Die Studie hat folgende Zielstellungen.

Für die Mitgliedstaaten der EU und die Anwärterstaaten (Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Bulgarien und Rumänien) sowie die Schweiz und Norwegen:

- Erstellung eines Verzeichnisses des Implementationsstatus von GSM-, DCS- 1800-, DECT-, TFTS- und Ermes-Netzen;

- Erstellung eines Verzeichnisses der vorgeschriebenen Genehmigungsverfahren;

- Untersuchung der Methode, nach der die Leistung dem Nutzer bereitgestellt wird;

- Untersuchung der zu erwartenden kurz- und mittelfristigen Entwicklung;

- Untersuchung der zu erwartenden langfristigen Marktentwicklung;

- Erstellung von vergleichenden Tabellen/Daten;

- Beratung der Kommission bezüglich Maßnahmen zum Abbau von unerwünschten Hindernissen.

Besondere Aufmerksamkeit soll folgenden Aspekten gewidmet werden:



- der Dynamik des Telekommunikationsmarktes;

- den Frequenzbeschränkungen in einer Reihe von Frequenzbändern;

- den Opportunitätskosten der Funkfrequenz;

- den unscharfen Grenzen zwischen den bestehenden Marktsegmenten.
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben