Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Ausschreibung für vorbereitende Maßnahmen im Bereich Euro-ISDN

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag;
Gegenstand: Entwicklung des Euro-ISDN als transeuropäisches Telekommunikationsnetz;
Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse).

Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen:

Titel XII des Vertrags über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft sieht vor, daß die Europäische Gemeinschaft zum Aufbau und zur Entwicklung von transeuropäischen Netzen beiträgt, darunter auch im Bereich Telekommunikation. Euro-ISDN war einer der ersten wesentlichen Vorschläge der Kommission zur Anwendung dieser Vorschriften, der als wesentlicher (auf Netzebene bereits vorhandener) Baustein für die Informationsgesellschaft erkannt wurde.



In folgenden Projektbereichen sind weitere Studien vorgesehen:



- TI 2.1/95 Euro-ISDN für ein integriertes Netz im Gesundheitswesen: Analyse der Interoperabilität vorhandener Applikationen und Pilotentwicklung von integrierten grenzüberschreitenden Netzen, die Dienststellen der öffentlichen Verwaltung verbinden.



- TI 2.2/95 Euro-ISDN zur Verbindung von Verkehrsinformationszentren: Durchführbarkeitsstudie und Feldversuch zum Austausch von Straßenverkehrs-/Reiseinformationen zwischen mindestens drei Straßenverkehrsinstanzen in verschiedenen europäischen Ländern.



- TI 2.3/95 Europäisches Netz für Fernhochschulstudien: Entwicklung und Einführung eines Fernlernnetzes auf der Grundlage des gegenwärtigen Verbundes der Institutionen, die im Bereich Hochschulbildung und Ausbildung tätig sind, wie Universitäten, Hochschulen und der gegenwärtige Verbund der Europäischen Fernuniversitäten.



- TI 2.4/95 Euro-ISDN als Zugang zu städtischen Datenautobahnen: Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von KMU und Privatpersonen steht im Mittelpunkt des Projekts die Analyse der Möglichkeiten zum verbesserten Zugang dieser Teilnehmer zu städtischen Datenautobahnen unter Verwendung von Euro-ISDN.



- TI 2.5/95 Euro-ISDN als Grundlage für Telearbeit: ISDN wird als Grundlage für Anwendungen der Telearbeit verwendet. Gegenwärtige Anwendungen weisen häufig Interoperabilitätsprobleme auf. Diese Probleme sind zu erkennen und zu beschreiben. Relevante Erzeugnisse sind untereinander zu testen, und es ist eine Zielarchitektur zu entwickeln.



- TI 2.6/95 Elektronische Geschäftsabwicklung für KMU unter Verwendung von Euro-ISDN: Ziel ist es, im Rahmen eines Anwenderversuchs auf europäischer Ebene die Durchführbarkeit, Effizienz und den wirtschaftlichen Nutzen von Anwendungen zur elektronischen Geschäftsabwicklung bei KMU unter Verwendung von Euro-ISDN zu prüfen.



- TI 2.7/95 Überregionale Fernlernplattform unter Verwendung von Euro-ISDN: Im Rahmen der Studie ist eine Reihe gemeinsamer Anforderungen für den Fernunterricht zu definieren und eine integrierte überregionale Plattform zu erstellen, die Fachwissen aus Bildung und Technik vereint.



- TI 2.8/95 Maßnahmen zur Bekanntmachung von Euro-ISDN bei KMU: Ausarbeitung, Organisation und Durchführung einer Reihe von Seminaren in allen Mitgliedstaaten zur erhöhten Bekanntheit von ISDN-gestützten Dienstleistungen für KMU und der Potentiale zur Umstrukturierung der Geschäftsprozesse von KMU mit der Einführung fortgeschrittener Kommunikationstechnologien.



TI 2.9/95 Bewertung des Nutzens von Telematikdiensten für KMU: Durchführung eines größeren Versuchs unter Beteiligung von mindestens 12 KMU in drei Mitgliedstaaten und Nutzung einer PC-Plattform mit ISDN-Verbindungsfähigkeit für diverse allgemeine Dienstleistungen. Ergebnisse sollen in einer Reihe von Seminaren gezeigt werden.
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben