Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Gemeinschaftsunternehmen von Avions De Transport Regional (ATR) und British Aerospace (BAE)

Die Kommission hat ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen Aerospatiale, Alenia und British Aerospace im Bereich von Flugzeugen für den Regionalflugverkehr für einen Übergangszeitraum von fünf Jahren genehmigt.



Das Ziel besteht bei diesem Vorhaben in der Konzentration der Bet...
Die Kommission hat ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen Aerospatiale, Alenia und British Aerospace im Bereich von Flugzeugen für den Regionalflugverkehr für einen Übergangszeitraum von fünf Jahren genehmigt.



Das Ziel besteht bei diesem Vorhaben in der Konzentration der Beteiligten auf den Bereich von Flugzeugen für den Regionalflugverkehr. Gegenwärtig umfaßt das Produktionsspektrum bei ATR Turbopropflugzeuge vom Typ ATR 42 und 72 und bei BAE Turboprop- und Düsenflugzeuge für den Flugfern- und -Regionalverkehr (Avro und BAE).



Während der ersten Stufe der Zusammenarbeit werden die Beteiligten Rationalisierungseffekte durch die Zusammenlegung der kundennahen Ressourcen wie Marketing, Verkauf und Kundendienst erzielen. In Neapel soll ein gemeinsames Ausbildungszentrum für Piloten eingerichtet werden. Durchführbarkeitsstudien für die Einführung neuer Flugzeuge in dem genannten Bereich sollen ebenfalls gemeinsam durchgeführt werden. Das Gemeinschaftsunternehmen wird auch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchführen. Die Entscheidung der Kommission bezieht sich auf diese erste Stufe, d.h. einen Zeitraum von fünf Jahren.



Die Kommission ging bei ihrer Entscheidung von der gegenwärtigen Lage auf dem Markt für Flugzeuge für den Regionalflugverkehr aus und stellte fest, daß es sich hierbei um einen weltweiten Markt handelt. Die Haupthersteller sind auf allen Kontinenten tätig. Eine Unterscheidung sollte zwischen Düsenflugzeugen und Turbopropmaschinen getroffen werden. In ihrer "De Havilland"-Entscheidung aus dem Jahre 1991 hatte die Kommission bei den Turboprop-Flugzeugen eine Dreiteilung in Abhängigkeit vom Sitzplatzangebot vorgenommen.

Quelle: Europäische Kommission Dienst des Sprechers
EN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben