Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission genehmigt staatliche Hilfe für den Umweltschutz

Die Europäische Kommission hat das spanische Programm für die Unterstützung von Investitionen im Zusammenhang mit der Verbesserung des Zustands der Umwelt in der Region Castille-Leon genehmigt. Generell ist Unterstützung bis zu 30% der Aufwendungen erlaubt, doch darf dieser Pr...
Die Europäische Kommission hat das spanische Programm für die Unterstützung von Investitionen im Zusammenhang mit der Verbesserung des Zustands der Umwelt in der Region Castille-Leon genehmigt. Generell ist Unterstützung bis zu 30% der Aufwendungen erlaubt, doch darf dieser Prozentsatz in Ausnahmefällen überschritten werden. Diese Zuschüsse dürfen zu anderen staatlichen Zuschüssen hinzukommen, allerdings sind folgende Höchstgrenzen festgelegt:



- 50% in den Provinzen Leon, Zamora, Salamanca, Avila, und Soria;

- 40% in den Provinzen Burgos, Segovia, Valladolid und Palencia.



Die Unterstützung wird für den Zeitraum von zwei Jahren (1994-1995) gewährt, wobei Mittel in Höhe von 900.000 ECU zur Verfügung stehen. Folgende Maßnahmen können in den Genuß der Förderung gelangen:



- Installation und Entwicklung von Systemen zur Beseitigung auftretender Verschmutzung;

- Maßnahmen zur Verminderung der Verschmutzung durch Flüssigkeiten, Gase und Feststoffe sowie Einführung verschmutzungsfreier Technologien;

- Rückgewinnung von Abfällen;

- Sanierung von Industriegebieten.

Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN

Verwandte Informationen

Länder

  • Spanien

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben