Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission genehmigt Hilfe Frankreichs für ein EUREKA-FuE-Projekt

Die Europäische Kommission hat die Beihilfe (Staatliche Beihilfe Nr. NN86/95), die Frankreich den Unternehmen SOPRA und LASERDOT für das EUREKA-Forschungsprogramm EUREKA "EU205-EXIMER" zur Verfügung stellt, genehmigt.



Ziel des Programms ist die Entwicklung von Nutzungsmögli...
Die Europäische Kommission hat die Beihilfe (Staatliche Beihilfe Nr. NN86/95), die Frankreich den Unternehmen SOPRA und LASERDOT für das EUREKA-Forschungsprogramm EUREKA "EU205-EXIMER" zur Verfügung stellt, genehmigt.



Ziel des Programms ist die Entwicklung von Nutzungsmöglichkeiten des Excimer-Lasers, der sich durch folgendes auszeichnet:
%

- Kurze Wellenlängen, was zu größerer Absorption und der Möglichkeit vielfältiger photochemischer Wirkungen führt;

- Kurze Impulsdauer, wodurch räumlich eng begrenzte transitorische Wirkungen hervorgerufen werden.



Im Mittelpunkt der Forschungsarbeiten stehen neben der Entwicklung der genannten Laserquelle auch die Entwicklung der optischen Komponenten für die Übertragung des Laserstrahls sowie die Erkundung möglicher Anwendungen in der Industrie. Weiterhin zielt die Forschungsarbeit auf die Nutzung dieser Laser auch in anderen Bereichen wie insbesondere der Elektronik sowie mittelfristig auf Gebieten wie Mechanik und Reinigungsvorgängen in der Industrie.



Die Gesamtaufwendungen für das Vorhaben belaufen sich auf 13,33 Mio. ECU über einen Zeitraum von acht Jahren. 1987 wurde mit dem Projekt begonnen. Die vorgesehene Beihilfe deckt 50% der Kosten der Grundlagenforschung und 15,9% der Aufwendungen für angewandte Forschung und Entwicklung. Die Kommission betrachtet diese Beihilfe als gerechtfertigt, da sie auf der Linie der FuE-Politik der Kommission liegt.

Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN

Verwandte Informationen

Programme

Länder

  • Frankreich
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben