Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Qualitätsabschätzung und -management der Umgebungsluft

Die Europäische Kommission hat einen veränderten Vorschlag für eine Ratsrichtlinie zur Einschätzung und zum Management der Qualität der Umgebungsluft veröffentlicht. Im Gegensatz zum ursprünglichen Vorschlag (ABl. Nr. C 216 vom 6.8.1944, S. 4) enthält dieser Vorschlag eine Rei...
Die Europäische Kommission hat einen veränderten Vorschlag für eine Ratsrichtlinie zur Einschätzung und zum Management der Qualität der Umgebungsluft veröffentlicht. Im Gegensatz zum ursprünglichen Vorschlag (ABl. Nr. C 216 vom 6.8.1944, S. 4) enthält dieser Vorschlag eine Reihe von Änderungen.



Das Ziel der Richtlinie besteht in der Festlegung spezifischer Qualitätsziele für die Einschätzung und das Management der Umgebungsluftqualität. Die Änderungen beziehen sich auf die Einbeziehung der Europäischen Umweltagentur in diese Arbeiten und enthalten den Termin des 30. Juni 1998 für die Bestimmung von Zielen in bezug auf Benzol und Kohlenmonoxid.



Im geänderten Vorschlag ist festgelegt, daß die Mitgliedstaaten Vorkehrungen für die zeitweilige Unterbrechung von Aktivitäten treffen sollen, die zum Überschreiten der Grenzwerte beitragen, einschließlich eines Fahrverbots in Fällen, in denen potentielle Probleme vorausgesehen werden. Die Kommission wird aufgefordert, die Verfahrensweisen zur Festlegung von Zielen für Substanzen zu prüfen, die im ursprünglichen Vorschlag nicht enthalten sind (Dioxine, flüchtige organische Verbindungen, Methan, Ammoniak, Salpetersäure und polyaromatische Kohlenwasserstoffe).

Quelle: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
EN

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben