Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die Rolle der Informationsgesellschaft bei der regionalen Entwicklung - Aufruf zu Pilotaktionen

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag.
Gegenstand: Vorschläge für Pilotaktionen.
Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XVI (Regionalpolitik und Kohäsion).

Beschreibung: Der folgende Text wurde in bearbeiteter Form aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen:

Einer der Schwerpunkte der Pilotaktionen im Zeitraum 1995-1999 ist die Umsetzung des Konzepts der Informationsgesellschaft in tatsächliche Anwendungen in den Regionen. Dies kann durch die Demonstration innovativer Anwendungen und Dienste, ein hohes Maß an Nutzereinbeziehung und die Verbreitung der besten Methoden geschehen:



Das Ziel dieses Pilotvorhabens im Wert von 20 Mio. ECU ist die Unterstützung der Integration des Konzepts der Informationsgesellschaft in die Politik der regionalen Entwicklung in den strukturschwachen Regionen. Für diesen Aufruf zu Vorschlägen bestehen zwei Aktionsfelder:

- Entwicklung von Partnerschaften zwischen den regionalen Hauptakteuren für die Ausarbeitung einer Strategie und eines Aktionsplans für die regionale Informationsgesellschaft;

- Ausarbeitung und Einführung von Pilotanwendungen beispielhafter Verfahren zur regionalen Umsetzung der Informationsgesellschaft.

Die "Strategie und der Aktionsplan für die regionale Informationsgesellschaft" müssen einen stabilen und einheitlichen Rahmen bilden, der in dieser Beziehung für die Optimierung der politischen Entscheidungen über künftige Investitionen auf regionaler Ebene genutzt werden kann.



Die Vorlage von Vorschlägen kann durch die regionale Gebietskörperschaft erfolgen, die für die wirtschaftliche Entwicklung in der betreffenden Region verantwortlich ist und Engagement für die Beteiligung der Hauptakteure auf Regionalebene zeigt. Die Gemeinschaft finanziert bis zu 50% der Gesamtkosten der Ausarbeitung der "Strategie und des Aktionsplans für die regionale Informationsgesellschaft", wobei bis zu 250.000 ECU pro Region zur Verfügung stehen werden. Hinsichtlich der Vorbereitung und der Initiierung von Pilotanwendungen sucht die Kommission wichtige Nutzeranwendungen, die auf der Grundlage der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur regionalen Entwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen in strukturschwachen Regionen beitragen können. In den Vorschlägen für dieses Gebiet ist der Zweck der Pilotanwendung mit dem strategischen Element der regionalen Entwicklung zu verbinden.



Die Anwendungen der Informationsgesellschaft können unter dem Aspekt der Ziele der regionalen Entwicklung wie folgt unterteilt werden:

- Bedürfnisse der Unternehmen und Wettbewerbsfähigkeit;

- Schaffung von Arbeitsplätzen und Entwicklung der Humanressourcen;

- Umwelt und Lebensqualität;

- Verminderung der Auswirkungen, die auf die periphere Lage zurückzuführen sind;

- Verbesserung der Dienstleistungen für die Bürger und Entwicklung persönlicher Dienste.

Im Informationspaket findet sich eine Liste der möglichen Bereiche für Pilotanwendungen. Die eingereichten Vorschläge müssen mit den o.g. regionalen Entwicklungszielen direkt übereinstimmen.



Vorschläge können von örtlichen bzw. regionalen Gebietskörperschaften eingereicht werden, die Engagement für die Beteiligung der Hauptakteure auf Regionalebene zeigen. Die Vorschläge müssen auf interregionaler Zusammenarbeit beruhen, und es müssen sich zumindest zwei Gebietskörperschaften aus zwei Regionen in unterschiedlichen Ländern beteiligen.

Berücksichtigung finden in erster Linie Vorschläge, mit denen drei bis sechs Regionen aus mindestens drei Ländern einbezogen werden. Wenigstens ein Drittel der teilnehmenden Regionen und der Anträge auf Finanzbeiträge sollte aus Ziel-1- bzw. Ziel-6-Gebieten stammen.
EN

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben