Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäische Kommission verabschiedet Förderprogramm für französische KMU

Auf Vorschlag von Frau Monika Wulf-Mathies, der für Regionalpolitik und den Kohäsionsfonds zuständigen Kommissarin, hat die Europäische Kommission ein Programm verabschiedet, das kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den französischen Zielgebieten 2 und 5b bei der Anpassung...
Auf Vorschlag von Frau Monika Wulf-Mathies, der für Regionalpolitik und den Kohäsionsfonds zuständigen Kommissarin, hat die Europäische Kommission ein Programm verabschiedet, das kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den französischen Zielgebieten 2 und 5b bei der Anpassung an den Binnenmarkt unterstützen soll. Das Programm wurde im Rahmen der KMU-Initiative der Gemeinschaft verabschiedet.

Der Gemeinschaftsbeitrag zu dem Programm beträgt 49.165.000 ECU, wovon 47.139.000 ECU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und 2.026.000 aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) stammen werden. Dies entspricht 50 % der gesamten Programmausgaben für den Zeitraum bis 1999.

Das Programm ist in drei Schwerpunktbereiche untergliedert, in denen die Prioritäten zum Ausdruck kommen, die der Einführung neuer Verfahren und der Verbreitung von Kenntnissen, die zur Europäisierung von KMU beitragen können, eingeräumt werden. Die Schwerpunkte lauten wie folgt:

- Einrichtung eines Garatiefonds für KMU, der insbesondere auf Innovationsförderung ausgerichtet ist (zwischenbetriebliche Zusammenarbeit, technologische Innovation, europäische Partnersuche);

- zwischenbetriebliche Zusammenarbeit zur Erneuerung und Modernisierung von KMU, namentlich durch Kollektivprojekte und Kooperationsaktivitäten;

- Europäisierung von KMU durch Förderung von Aktionen, welche die Gründung europäischer Partnerschaften zwischen Unternehmen aus verschiedenen Sektoren zum Ziel haben.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Länder

  • Frankreich

Fachgebiete

Regionalentwicklung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben