Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Treffen der Frau Kommissarin Bjerregaard mit dem kalifornischen Sekretär für Umweltfragen

Frau Ritt Bjerregaard, die Europäische Kommissarin für Umweltfragen, traf sich mit Herrn James Stock, dem Sekretär der kalifornischen Umweltschutzbehörde, um Fragen der Luftverschmutzungskontrolle und andere Schwerpunktbereiche des diesjährigen Arbeitsprogrammes der Kommission...
Frau Ritt Bjerregaard, die Europäische Kommissarin für Umweltfragen, traf sich mit Herrn James Stock, dem Sekretär der kalifornischen Umweltschutzbehörde, um Fragen der Luftverschmutzungskontrolle und andere Schwerpunktbereiche des diesjährigen Arbeitsprogrammes der Kommission zu diskutieren. Im Anschluß an das Treffen hielt Frau Bjerregaard fest, daß Kalifornien im Besitz von einigen praktischen Lösungen für die Luftverschmutzungs-Probleme ist, denen wir uns in Europa stellen müssen".

In der europäischen Union signalisieren sowohl die jüngste Mitteilung an den Rat über CO2-Emissionen von Automobilen als auch die bevorstehende Mitteilung über das Programm Automobil-Öl" für geringere Emissionsstandards sowie über Kraftstoffe einen neuen Ansatz zur Lösung verkehrsbedingter Luftverschmutzungs-Probleme in Europa. Dieser Ansatz umfaßt den Einsatz sowohl regulativer als auch nicht-regulativer Steuerungsinstrumente, wie wirtschaftliche Anreize und Absprachen mit der Industrie.

Entsprechende Wege werden auch in Kalifornien, das über ein Jahrzehnt eine internationale Führungsrolle bei der Bekämpfung verkehrsbedingter Luftverschmutzungs-Probleme gespielt hat, beschritten. Dennoch wird größeres Gewicht auf die Forderung nach der Entwicklung neuer und sauberer Technologien gelegt; Herr Stock hat bestätigt, daß sich Kalifornien dem Ziel der Einführung des emissionsfreien Autos innerhalb des nächsten Jahrzehnts weiterhin verpflichtet fühlt.

Das kalifornische Projekt zur Einführung des emissionsfreien Fahrzeugs entspricht im wesentlichen der im Rahmen der Task Force der Kommission zum Auto der Zukunft" geleisteten Arbeit. In diesem Zusammenhang erwähnte Kommissarin Bjerregaard das Beispiel des kalifornischen CALSTART" Projektes, das mehr als einhundert kleine und mittlere Gewerbezweige einbezieht und zum Ziel hat, neue Umwelt-Technologien für Fahrzeuge mit niedrigen Emissionswerten oder für emissionsfreie Fahrzeuge in die wirtschaftliche Praxis umzusetzen.

Die Kommissarin war darüber hinaus der Ansicht, daß die Zusammenarbeit zwischen der EU und den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet der Umweltfragen, die zur Zeit so gut wie ausschließlich darauf ausgerichtet ist Konvergenz im Bereich von Gesetzgebung und Verwaltung auf beiden Seiten des Atlantiks sicherzustellen, auf verstärkte Kooperation zwischen Unternehmen und NROs ausgedehnt werden sollte.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben