Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Strahlenbelastung durch Radioaktivität in der Ostsee

Die Europäische Kommission, GD XI, hat eine Ausschreibung veröffentlicht für die Erstellung einer ausführlichen Studie mit dem Ziel, die Strahlenbelastung der Bevölkerung der Mitgliedstaaten durch die Radioaktivität der Ostsee zu beurteilen im Hinblick auf das Freiwerden von natürlichen und künstlichen Radionukliden und den Verzehr von Meeresprodukten (Projekt Marina-Balt: Aktenzeichen des Auftrages XI/C1/96/024).

Die Ausschreibung beinhaltet darüber hinaus auch die Organisation eines Seminars in einem Mitgliedstaat, der Ostseeanrainer ist, mit dem Ziel der Verbreitung und Diskussion der Studienergebnisse.

Nur Angebote für die Gesamtheit des Projektes werden berücksichtigt.

EN FR

Fachgebiete

Strahlenschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben