Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Krankheit, Schädlinge und nachhaltige Entwicklung: Forschung in Entwicklungsländern

Die Europäische Kommission, GD XII, hat im Rahmen des spezifischen Programms für wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-DC) 138 neue Projekte genehmigt. Für diese Projekte, die die Behandlung von Malaria und anderen Gesundheitsproblemen unt...
Die Europäische Kommission, GD XII, hat im Rahmen des spezifischen Programms für wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-DC) 138 neue Projekte genehmigt. Für diese Projekte, die die Behandlung von Malaria und anderen Gesundheitsproblemen unterstützen, Schädlinge bekämpfen und nachhaltige Arbeitspraktiken entwickeln werden, stehen insgesamt 60 Mio. ECU zur Verfügung.

Die von Frau Edith Cresson, der für Wissenschaft und allgemeine und berufliche Bildung zuständigen Kommissarin, vorgeschlagenen Projekte gliedern sich in drei Hauptbereiche:

- Malaria und andere bei Menschen auftretende parasitäre Krankheiten sowie infektiöse, parasitäre und sonstige Tierkrankheiten in Entwicklungsländern;
- Gentechnische Maßnahmen zur Lösung des Problems der Feldfruchtviren und zur Entwicklung integrierter Schädlingskontrolle für kleine Landwirtschaftsbetriebe;
-Dauerhafte Bewirtschaftung nachwachsender Rohstoffe.

Die gesundheitsbezogenen Projekte fügen sich ohne weiteres in den Bereich der Task Force der Kommission für Impfstoffe und Viruserkrankungen, deren Aufgabe es ist, den Stand der europäischen Forschung auf diesem Gebiet zu ermitteln, einen Forschungsaktionsplan zur Verbesserung der Stellung der europäischen Industrie vorzuschlagen sowie aus dem Potential einer europaweiten Maßnahme größtmöglichen Nutzen zu ziehen.

Zahlreiche durch Impfungen bekämpfbare Krankheiten sind in Entwicklungsländern weiter verbreitet. Es ist daher, insbesondere im Hinblick auf praktische Versuche in diesen Ländern, unerläßlich, daß europäische Wissenschaftler mit Kollegen aus diesen Ländern zusammenarbeiten. Die Probleme im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung und Schädlingskontolle sind für europäische Länder ebenso relevant wie für Entwicklungsländer.


Quelle: Europäische Kommission, GD XII
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben